Handball

Bergischer HC fördert die Jüngsten in der Kita

Freuen sich auf die gemeinsame Aktion (v. l.): Timo Becker von der BKK, Max Ramota vom BHC, Rabea Blum vom Paritätischen Wohlfahrtsverband sowie BHC-Kapitän Fabian Gutbrod mit Sohn Karl. Foto: BHC
+
Freuen sich auf die gemeinsame Aktion (v. l.): Timo Becker von der BKK, Max Ramota vom BHC, Rabea Blum vom Paritätischen Wohlfahrtsverband sowie BHC-Kapitän Fabian Gutbrod mit Sohn Karl.

In Kooperation mit der Bergischen Krankenkasse und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband bietet der Bergische Handball-Club seit diesem Mittwoch das Programm „Bewegung mit Hand und Ball“ an.

32 Mal findet wöchentlich in den fünf paritätischen Kindertagesstätten Sterntaler, Wichtelburg, Rasselbande, Energiezwerge und Kompass ein Bewegungstraining statt. „Dabei werden die Kinder Sport treiben, sich austoben und über Handball ihre motorischen Fähigkeiten testen“, sagt Max Ramota, Frauen- und Grundschulkoordinator des BHC. „Spaß an Bewegung und das soziale Miteinander stehen im Vordergrund.“

Für die Aktion stark macht sich unter anderem BHC-Kapitän Fabian Gutbrod, dessen zweieinhalbjähriger Sohn Karl schon fast zur Zielgruppe gehören dürfte. Einen besonderen Dank richtet Ramota an Dr. Olaf Noll, den Leiter der Friedrich-Albert-Lange-Schule: „Wir dürfen den Bewegungsraum neben der Kita Kompass nutzen. Sonst wäre das Angebot dort nicht möglich gewesen.“ -trd-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Talente liegen Pütz am Herzen
Die Talente liegen Pütz am Herzen
Die Talente liegen Pütz am Herzen

Kommentare