Handball

BHC dominiert Lemgo

Fabian Gutbrod drehte in der ersten Halbzeit mit vier Treffern auf.
+
Fabian Gutbrod drehte in der ersten Halbzeit mit vier Treffern auf.

Bundesliga: Der TBV Lemgo lässt sich zwar lange nicht abhängen, doch die Löwen überzeugen beim 33:26 (16:12) Erfolg in der Unihalle auf ganzer Linie.

Defensiv bot der Bergische HC gegen TBV Lemgo über 60 Minuten eine starke Vorstellung und legte damit den Grundstein zu einem überzeugenden Bundesliga-Erfolg. Es dauerte zwar einige Minuten bis es den Gastgebern gelang, Ballverluste zur vermeiden und somit das starke Lemgoer Tempospiel zu unterbinden, doch nachdem das geklappt hatte, übernahmen sie das Kommando. Bereits in der ersten Halbzeit kamen die Gastgeber unter anderem durch Fabian Gutbrod und David Schmidt zu einem Fünf-Tore-Vorsprung.

Auf zwei Treffer kamen Gäste noch einmal heran, weil auch der TBV den BHC mit einer guten Deckung beschäftigte. Aber eine Überzahlsituation nutzten die Löwen genauso konsequent wie die folgenden Abschlüsse im gebundenen Angriff. Als Lemgo auf den siebten Feldspieler umstellte, erhöhten die Hausherren zwischenzeitlich sogar auf 27:20. Die Partie war damit entschieden.

Ausführliche Berichterstattung:

Löwen überzeugen gegen Lemgo in allen Belangen.

BHC 2021: Form konserviert, Torausbeute gesteigert.

Der Bergische HC gehört zu den stabilsten Teams der Bundesliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen
BHC will in der Klingenhalle wieder aufstehen

Kommentare