Handball

Mannheim gewinnt das Löwenduell

Max Darj konnte wieder spielen, stabilisierte die Abwehr und traf auch ordentlich.
+
Max Darj konnte wieder spielen, stabilisierte die Abwehr und traf auch ordentlich.

Bundesliga: Der BHC unterliegt den Rhein-Neckar Löwen vor 1000 Zuschauern mit 26:28 (13:14).

Im 18. Heimspiel der Saison war es endlich soweit. Der Bergische HC durfte gegen die Rhein-Neckar Löwen vor Zuschauern spielen. 1000 Fans sorgten im ISS Dome von Anfang an für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Und sie hatten auch allen Grund zum Jubeln. Schließlich erholte sich der BHC in der ersten Halbzeit von einem 6:9-Rückstand mit vier Treffern in Folge. Nachdem Fabian Gutbrod und Max Darj fünf beziehungsweise vier Mal getroffen hatten, war eigentlich das 13:13 zur Pause drin, doch die Rhein-Neckar Löwen verwandelten durch Niclas Kirkelokke noch einen direkten Freiwurf.

Die Gastgeber blieben nach der Pause zwar dran, schafften aber nicht mehr den Ausgleich. Gebeutelt war die Mannschaft von zwei Ausfällen auf der rechten Seite . David Schmidt war in der ersten Halbzeit ausgefallen, Kristian Nippes fünf Minuten vor Schluss. Jeffrey Boomhouwer hatte per Siebenmeter die Chance zum 26:27, doch er vergab zwei Minuten vor dem Ende. Das Publikum versuchte noch einmal alles, aber es sollte nicht mehr sein. Linus Arnesson scheiterte, Lukas Nilsson traf zum 28:25.

Ausführliche Berichterstattung:

Von Fans beflügelter BHC verliert das Löwenduell

Stutzke und Szücs verlängern bis 2024

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Markus Pütz gibt spannende Trainings-Einblicke
Markus Pütz gibt spannende Trainings-Einblicke
Markus Pütz gibt spannende Trainings-Einblicke

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare