Handball

Löwen gewinnen in Hamburg

Tomas Babak führte Regie.
+
Tomas Babak führte Regie.

Bundesliga: Mit einem 27:26-Comeback-Sieg beendet der Bergische HC seine Flautenserie.

17 Minuten vor Schluss lag der Bergische HC in Hamburg noch mit 17:21 hinten, schaffte aber dann durch zwei ganz wichtige Rückraum-Tore von David Schmidt den Anschluss, brachte den HSV damit zum Nachdenken und erkämpfte sich nach und nach das Momentum. Arnor Gunnarsson erzielte Ausgleich und Führung. Doch sogar ein Drei-Tore-Vorsprung reichte nicht, um das Spiel zu entscheiden. Hamburg glich erneut aus, Alexander Weck besorgte das 27:26 in der 59. Minute. In Überzahl hatten die Gastgeber nun die Chance zum Remis. Finn Wullenweber scheiterte an Mrkva, der BHC zog durch Lukas Stutze zum Tor. Der jedoch kassierte einen mehr als fragwürdigen Stürmerfoul-Pfiff. Zwölf Sekunden hatte der HSV also noch einmal zum Ausgleich. Die Hamburger versuchten es mit einem Kempa-Trick, Csaba Szücs rettete die Kugel. Sieg für den BHC - es war der erste nach zehn erfolglosen Pflichtspielen in Serie.

Ausführliche Berichterstattung

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Stutzke und Schmidt fahren zur EM
Stutzke und Schmidt fahren zur EM
Stutzke und Schmidt fahren zur EM
Bratislava statt Höhscheid für ein BHC-Duo
Bratislava statt Höhscheid für ein BHC-Duo
Bratislava statt Höhscheid für ein BHC-Duo

Kommentare