Handball

Alexander Weck gehört zu den positivsten Überraschungen

Alexander Weck traf im ersten Test gegen Krefeld drei Mal und bewies darüber hinaus ein hervorragendes Auge für seine Mitspieler.
+
Alexander Weck traf im ersten Test gegen Krefeld drei Mal und bewies darüber hinaus ein hervorragendes Auge für seine Mitspieler.

Bundesligist Bergischer HC gewinnt seinen ersten Test gegen die HSG Krefeld im Trainingslager mit 42:27 (21:12)

Von Thomas Rademacher

Die Entwicklung zweier unterschiedlicher 6:0-Abwehrformationen steht im Trainingslager in Kamen-Kaiserau genauso im Fokus wie die Bildung des Teamgefüges beim neu formierten Bergischen HC. So freute sich Chefcoach Jamal Naji darüber, dass sich die Dynamik innerhalb der Mannschaft positiv entwickelte, und förderte dies zusätzlich über Aktivitäten außerhalb des Handballs. Bei einem internen Tischtennis-Turnier wies Naji mit Co-Trainer Peer Pütz aber gleich alle Profis in ihre Schranken. Das Duo gewann das Event im Finale gegen die Flügelflitzer Yannick Fraatz und Noah Beyer. „Ich würde nicht behaupten, dass ich ein besonderes guter Tischtennisspieler bin“, sagte Naji. „Vielleicht haben uns die Jungs den Einstand noch etwas schöner bereiten wollen.“

Am Sonntag schließlich testete der BHC zum ersten Mal in dieser Vorbereitung seine handballerischen Fähigkeiten gegen einen anderen Club. Drittligist HSG Krefeld war gekommen und hatte beim 42:27 (21:12) erwartungsgemäß keine Chance gegen die Löwen. Die brauchten ein paar Angriffe, um Zugriff gegen die Krefelder Offensive zu bekommen, eroberten dann aber viele Bälle, die per Gegenstoß schnell auf der anderen Seite im Netz landeten. Besonders effektiv präsentierte sich Noah Beyer. Der Linksaußen erzielte in der ersten Hälfte acht Treffer mit einer bemerkenswerten Sicherheit. „Dafür haben wir ihn geholt“, meinte Naji. „Aber auch Tim Nothdurft hat es danach sehr gut gemacht.“

Auffallend war das hohe Tempo, wenn der Gegner sich noch im Rückzug befand. Christopher Rudeck lieferte die eine oder andere Parade, die der Torhüter sofort zum schnellen Pass nach vorne nutzte. Und als Alexander Weck scheinbar gefoult wurde, der Pfiff aber ausblieb, feuerte der Rückraumspieler die Kugel auf dem Rücken liegend zu Tobias Schmitz nach außen. Der versenkte souverän. „Alex Weck gehört zu den positivsten Überraschungen bisher“, lobte der Coach. „Die Aktion zeugt von seinem Selbstbewusstsein, aber er trainiert auch unheimlich intensiv.“

Gerade in der zweiten Hälfte setzten die Löwen einige Highlights: Djibril M'Bengue tanzte seinen Gegenspieler aus, ein Kempa-Trick auf Schmitz funktionierte, und insgesamt fielen die Außenspieler durchgängig mit vielen Abschlüssen auf – das galt auch für Fraatz, Isak Persson und Nothdurft. „Was im Volksmund manchmal Schönspielerei genannt wird, wollen wir durchaus auch bewusst in unserer Repertoire aufnehmen“, erläuterte Naji. „Spielwitz soll ein Stück weit zu unserer DNA gehören.“ Der Trainer wechselte 18 Spieler munter durch, musste nur auf Csaba Szücs (Sehnenriss) und kurzfristig Linus Arnesson (Adduktoren) verzichten. Im Deckungszentrum agierten in allen Kombinationen Tom Kare Nikolaisen, Tom Bergner, Frederik Ladefoged und Lukas Stutzke. Naji: „Die Zuordnung in der Abwehr stimmte generell nicht immer, aber mit dem ersten Auftritt bin ich zufrieden.“

Bergischer HC: Rudeck, Johannesson, Oberosler; Beyer (9, 1), Persson (4), Nothdurft (4), Stutzke (4), Fraatz (3), Weck (3), M'Bengue (3), Bergner (3), Nikolaisen (3), Ladefoged (3), Schmitz (2), Gunnarsson (1), Gutbrod, Schönningsen, Arnesson (nicht eingesetzt)

Hier finden Sie alle Informationen zum großen Umbruch beim BHC.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zehn Fakten zum BHC-Kracher
Zehn Fakten zum BHC-Kracher
Zehn Fakten zum BHC-Kracher
BHC holt dänischen Torjäger
BHC holt dänischen Torjäger
BHC holt dänischen Torjäger
Lukas Stutzke muss verletzt passen
Lukas Stutzke muss verletzt passen
Lukas Stutzke muss verletzt passen

Kommentare