Handball

Achtelfinale: BHC erfüllt die Pflichtaufgabe

Alexander Weck, hier in der Liga gegen Stuttgart, kam in Hälfte zwei und erzielte noch drei Tore. Foto: Christian Beier
+
Alexander Weck, hier in der Liga gegen Stuttgart, kam in Hälfte zwei und erzielte noch drei Tore.

Deutscher Handball-Pokal in Varel – 36:18-Erfolg des Favoriten

Von Jürgen König

Am 22. Oktober steht die Auslosung des Achtelfinals im Deutschen Vereinspokal an. Dann wird der Bergische HC mit dabei sein und am 14./15. Dezember versuchen, einen weiteren Schritt in Richtung Final Four zu gehen. Was allerdings keine große Überraschung ist, denn für die Aufgabe am Dienstagabend in Runde zwei hatte der Bundesligist ein leichtes Los gezogen. Beim Viertligisten SG VTB/Altjührden wurden die Löwen ihrer Favoritenstellung gerecht und gewannen mit 36:18 (17:7). „Wir haben seriös gespielt, die Aufgabe konzentriert und souverän erfüllt“, sagte Geschäftsführer Jörg Föste zu den 60 Minuten, die mit einer viertelstündigen Verspätung begonnen hatten – der BHC-Bus war im Stau gelandet.

Der erste Treffer ging auf das Konto der Gastgeber, die beim Stande von 1:5 aber schon nach zehn Minuten ihre erste Auszeit nehmen mussten. Der BHC arbeitete hinten wie auch vorne – vornehmlich über Jeffrey Boomhouwer und Lukas Stutzke – konzentriert. Dem guten Spiel über die Außenpositionen stand ein schwaches am Kreis gegenüber, das erst durch die Einwechslung von Tomas Babak Belebung erfuhr. Vorher hatte diesbezüglich wie auch im Abschluss aus dem Rückraum Linus Arnesson keine Akzente setzen können. Mit dem tschechischen Nationalspieler und seinem nun gut parierenden Landsmann Tomas Mrkva im Tor ging es von 12:5 (19.) auf 17:5 (27.), ehe die ohne Christopher Rudeck und Fabian Gutbrod (Magen-Darm-Probleme) angetretenen Gäste die erste Hälfte austrudeln ließen.

Das Geschehen trotz schwächeren Phasen sicher im Griff habend, ohne zu glänzen – so ging es auch in Durchgang zwei weiter. Mit Joonas Klama zwischen den Pfosten, der kurz vor dem Ende einen Siebenmeter abwehrte. Die Entscheidung war indes erwartungsgemäß viel früher gefallen.

„Eine hochinteressante Aufgabe gegen Rhein-Neckar Löwen, die ihr Spiel in Leipzig ebenfalls souverän über die Bühne gebracht haben“, meinte Jörg Föste mit Blick auf die Liga-Aufgabe gegen das zukünftig von BHC-Coach Sebastian Hinze betreute Team (Sonntag, 16 Uhr, PSD Bank Dome). Wie Föste seinen neuen Job beim Deutschen Handball-Bund angehen wird, lesen Sie in dieser Ausgabe: | S. 20

BHC: Mrkva, Klama; Damm (5), Boomhouwer (4), Hansson (4), Nikolaisen (3), Schmidt (3), Schönningsen (3), Stutzke (3), Weck (3), Arnesson (3, 3), Babak (2), Gunnarsson (2), Darj (1), Szücs

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Boomhouwer, Nikolaisen & Fraatz bleiben
Boomhouwer, Nikolaisen & Fraatz bleiben
Boomhouwer, Nikolaisen & Fraatz bleiben
Torhüterwechsel beim BHC
Torhüterwechsel beim BHC
Torhüterwechsel beim BHC
Jörg Föste steht vor der Wahl zum DHB-Vizepräsidenten
Jörg Föste steht vor der Wahl zum DHB-Vizepräsidenten
Jörg Föste steht vor der Wahl zum DHB-Vizepräsidenten

Kommentare