Leichtathletik

SLC ist bereit für eine Laufbahn mit Tribünenbereich

So könnte es mal auf der Herbert-Schade-Sportanlage mit Tribüne und Laufbahn aussehen. Foto: SLC
+
So könnte es mal auf der Herbert-Schade-Sportanlage mit Tribüne und Laufbahn aussehen.

Leichtathletik-Verein plant Modernisierung auf der Herbert-Schade-Sportanlage.

Von Jürgen König

Gerade erst erhielt der Solinger Turnerbund die gute Kunde aus Düsseldorf, dass die Modernisierung der vereinseigenen Tennishalle mit 202 000 Euro bezuschusst wird – möglich macht es das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“. Darauf setzt auch der Solinger Leichtathletik-Club bei seinem Vorhaben.

„Wir sind vorsichtig optimistisch, dass es klappt“, sagt Uwe Ludwig. Der 1. Vorsitzende des Vereins von der Herbert-Schade-Sportanlage plant mit seinen Vorstandskollegen eine weitere Laufbahn. Was eigentlich nicht so ungewöhnlich wäre, würde sie nicht in eine zu errichtende Tribüne auf der Seite am Schaberg, wo jetzt schon Sitzgelegenheiten und Sprecherkabine vorhanden sind, eingebunden werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: Training ist unabhängig von widrigen Witterungsbedingungen möglich, auch Zuschauer könnten dort gegebenenfalls Unterschlupf finden. Ludwig bestätigte, dass bereits Bauvoranfrage gestellt sei.

Die Kostenermittlung sieht vor, dass das Gesamtprojekt 500 000 bis 600 000 Euro teuer werden dürfte. Der Antrag auf Fördermittel aus dem bereitgestellten NRW-Topf ist bereits gestellt und beläuft sich auf 425 000 Euro.

Stadt, Sportbund und Politik sind mit eingebunden

Mindestens 15 Prozent der Gesamtsumme muss der SLC aufbringen, Arbeitsleistungen sind anzurechnen. „Bei solch einer Modernisierungsmaßnahme wird das aber schwierig“, weiß Uwe Ludwig. Vertreter des Vereins, der seit Jahrzehnten für qualifizierte Leichtathletik steht, haben sich in Neuss ein vergleichbares Objekt angeschaut und geben ein klares Zeichen: „Der SLC ist bereit, das zu stemmen.“ Zu diesem Zweck hat es bereits einen Austausch mit dem Stadtdienst Sport und Freizeit, dem Solinger Sportbund sowie mit politischen Gremien gegeben.

Wie viele Sportvereine in der Klingenstadt durchlebt der SLC eine harte Zeit. Aktuell sind die Trainingsaktivitäten auf null gefahren. Der zuvor positiven Entwicklung, 2019 eine vorbildliche Aufbauarbeit im Bereich von Kindern, Schülern, Jugendlichen und Erwachsenen geleistet zu haben, läuft der sportliche Stillstand natürlich zuwider. Und auch auf Veranstaltungen musste der 1951 gegründete Traditionsclub weitgehend verzichten: Klingenlauf oder Müngstener Brückenlauf wurden von der Corona-Pandemie ebenso ausgebremst wie die beliebten Sportfeste.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Maarse verstärkt die 1. Mannschaft, Faßbender übernimmt die A-Jugend
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Forst-Chef Michael Kölker fördert die Solingen Volleys
Forst-Chef Michael Kölker fördert die Solingen Volleys
Forst-Chef Michael Kölker fördert die Solingen Volleys
Patrick Poetsch strebt spektakuläres Comeback an
Patrick Poetsch strebt spektakuläres Comeback an
Patrick Poetsch strebt spektakuläres Comeback an

Kommentare