Eishockey

Benefizturnier für ukrainischen Spieler

Eine Tombola, Getränkewagen, Grillstand und eine Hüpfburg für Kinder sind geplant.

Der Krieg in der Ukraine wühlt auch den Solinger Sport auf. Das gilt insbesondere für die Eishockeyspieler des EC Bergisch Land, die in Ilya Ulyanov einen Ukrainer in ihren Reihen haben, dessen Familie und Freunde in Kiew beziehungsweise auf der Flucht sind. „Ihm wollen wir helfen“, sagt Tim Neuber. Daher organisiert das Eishockey-Urgestein des ECB in Windeseile ein Benefizturnier für seinen Mitspieler und Freund in der Eissporthalle an der Birkerstraße. Am 2. April ab 9 Uhr werden mindestens sieben Mannschaften teilnehmen.

„Der gesamte Erlös der Veranstaltung wird an das Spendenkonto des EC Bergisch Land für Ukraine-Hilfen gehen“, sagt Neuber, der mit Hilfe des Vereins für ein gewaltiges Rahmenprogramm sorgen möchte. Eine Tombola ist genauso geplant wie ein Getränkewagen und Grillstand sowie eine Hüpfburg für Kinder. „All das werden wir um die Eishalle herum aufstellen“, kündigt der einstige ECB-Kapitän an. In der Halle treten drei Mannschaften des Vereins sowie die Solinger Hobbyteams Ice Tigers, Dragons, Old Snakes und Fischbach Eishockey gegeneinander an. „Wir organisieren derzeit eifrig. Auch die Feuerwehr wird sich wohl noch beteiligen“, freut sich Neuber.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
TSV II will es zu Ende bringen
TSV II will es zu Ende bringen

Kommentare