Fit trotz Corona

Beinstrecker: Üben kann man beim Fernsehen

Ben Vieler, einer der Sportmanager der Lenneper TG, präsentiert einen perfekten Beinstrecker. Foto: LTG
+
Ben Vieler, einer der Sportmanager der Lenneper TG, präsentiert einen perfekten Beinstrecker.

Training daheim: Beinstrecken strengt an.

Eine Übung im Sitzen, die richtig anstrengend sein kann? Die präsentieren wir Ihnen in diesem Teil unserer Serie „Fit bleiben trotz Corona“. „Da die Belastung im Oberschenkel sehr hoch ist, empfehlen wir auf jeden Fall eine kurze Aufwärmphase“, betont Nelly Illinger-Jansen, die Sportmanagerin der Lenneper TG. Die RGA-Sportredaktion sorgt in Zusammenarbeit mit der LTG in Zeiten des Corona-Virus dafür, dass Sie fit bleiben. Mit Übungen, die jeder prima in den eigenen vier Wänden absolvieren kann.

Als eine leichte Aufwärmübung reicht in diesem Fall bereits ein wenig langsames Gehen. „Zwei Minuten sind da schon genug“, sagt die Sportmanagerin, die aber für den weiteren Verlauf der Übung noch einen wichtigen Rat gibt: „Bei den ersten Wiederholungen empfehlen wir, das Bein zunächst nur ein kleines Stück zu heben, um die Muskulatur im Oberschenkel optimal an die Übung zu gewöhnen.“

Fit trotz Corona: So geht der Beinstrecker

Bei dieser Übung wird gezielt die Oberschenkelvorderseite trainiert. Und durch das funktionelle Sitzen ist die komplette Rumpf- und Bauchmuskulatur aktiviert.

Ausgangsposition: Man nimmt einen funktionellen Sitz auf der Vorderkante eines Stuhles ein. Die Beine sind hüftbreit aufgestellt. Die Fußsohlen liegen flach auf dem Boden. Die Arme befinden sich locker neben dem Körper. Der Oberkörper wird stabil gehalten. 

Bewegungsausführung: Man atmet aus und streckt den Unterschenkel aus dem Kniegelenk aus. Die Fußspitzen ziehen dabei in Richtung Schienbein. Dann atmet man ein und beugt den Unterschenkel wieder. 15 bis 20 Wiederholungen sollten nach Möglichkeit absolviert werden.

Hinweis: Die Oberschenkel bleiben bei der Übung parallel zueinander. 

Was bringt das? Doch noch einmal zurück zum Beinstrecker. „Durch das Anziehen der Fußspitze wird die Wade auf Spannung gebracht, was den Venenfluss auch im Unterschenkel positiv unterstützt“, sagt die LTG-Sportmanagerin. Und Nelly Illinger-Jansen hat noch einen besonderen Tipp: „Diese Übung kann man auch bei einem gemütlichen Fernsehabend einfach von der Couch ausführen.“ pk

Nächste Übung: Flys mit Wasserflaschen als Gewicht - das kräftigt nicht nur die Brustmuskulatur.

Hier finden Sie alle Übungen: Sport trotz Corona: Training für zuhause

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Sascha Franz: „Viel Arbeit in familiärem Umfeld“
Vatanspor beschert Gül ein Traum-Comeback
Vatanspor beschert Gül ein Traum-Comeback
Vatanspor beschert Gül ein Traum-Comeback
Quartett vertritt Solingen in Berlin
Quartett vertritt Solingen in Berlin
Quartett vertritt Solingen in Berlin
Gräfrath bezwingt Dauersieger Britannia
Gräfrath bezwingt Dauersieger Britannia
Gräfrath bezwingt Dauersieger Britannia

Kommentare