Fußball

Aufstiegsträume und Abstiegsängste

Bezirksliga- und Platz-Derby am Weyersberg: Im Hinspiel gewann DV als Gast mit Bünyamin Dogan auf mühsame Art 2:1 gegen nie aufsteckende Britannen um Alan Kalongi und Hasan Ücüncü (v. r.). Jetzt hat Ditib-Vatanspor Heimrecht. Foto: Christian Beier
+
Bezirksliga- und Platz-Derby am Weyersberg: Im Hinspiel gewann DV als Gast mit Bünyamin Dogan auf mühsame Art 2:1 gegen nie aufsteckende Britannen um Alan Kalongi und Hasan Ücüncü (v. r.). Jetzt hat Ditib-Vatanspor Heimrecht.

Fußball: Rückrunden-Start in der Landes- und Bezirksliga.

Von Moritz Jonas

Nach einer außergewöhnlich langen Winterpause von drei Monaten geht es am Wochenende in die zweite Halbserie der Landes- und Bezirksliga-Saison. Der Rückrunden-Start steht bei den Solinger Vereinen unter ganz unterschiedlichen Vorzeichen. Von Aufstiegsträumen bis hin zur Abstiegsangst ist alles dabei.

Landesliga: VfB Solingen – Rather SV (Sonntag, 15.30 Uhr, Bavert). Letztere greift auch beim VfB um sich. 13 Punkte sind es auf das rettende Ufer, die Vorbereitung brachte aber neue Hoffnung an den Bavert. „Wir haben unser System etwas angepasst und sind dadurch viel torgefährlicher“, erklärt VfB-Trainer Erdim Soysal. Die letzten Testspiele spiegeln diese These auch wider, dort gab es ein 8:1 gegen den FC Britannia sowie ein 4:0 beim TSV. Die Herausforderung wird dadurch allerdings nicht leichter: „Einfach ist es nicht, aber wir spüren auch keinen Druck, weil ohnehin niemand mehr etwas von uns erwartet“, so Soysal.

Mit internationalen Kräften zum Landesliga-Klassenerhalt? Der bei fünf Absteigern noch abgeschlagene VfB baut für seine geplante Aufholjagd unter anderem auf Jumpei Kawai (v. l.), Shogo Taniguchi, Keon Greene, Geonhee Lee und Suguru Matsumoto.

Bezirksliga: DV Solingen – FC Britannia (Sonntag, 15.30 Uhr, Weyersberg). Gleich am ersten Rückrunden-Sonntag wartet das Weyersberg-Derby zwischen dem Tabellenvierten Ditib-Vatanspor und dem Schlusslicht Britannia. Auf dem Papier sind die Fronten vor dem Aufeinandertreffen der Platznachbarn also klar geklärt. Eine Sache eint die beiden Vereine dennoch, beide blicken auf eine holprige Vorbereitung zurück. „Ich würde es als interessante, aber durchwachsene Phase bezeichnen“, resümiert DV-Sportdirektor Vedat Atalay die vergangenen drei Monate. Sehr zufrieden zeigt sich DV hingegen mit den Winter-Neuzugängen: Jonas Schulte, Ismail Cakici und Tarkan Türkmen hätten bereits einen guten Eindruck hinterlassen. Die hinzugewonnene Qualität macht Mut: „Wir wollen eine Rückrunde mit vielen Hochs, aus der wir hoffentlich das Maximum an Siegen herausholen“, erklärt Atalay.

Das Optimum an Erfolgen würde die Britannia sicher auch unterschreiben. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt befinden sich die Weyersberger zehn Punkte hinter einem Nicht-Abstiegsplatz, und auch die Vorbereitung lässt zunächst auf wenig Besserung hoffen. Im abschließenden Test bei den Sportfreunden Düren gab es eine 0:15-Pleite. Trainer Bastian Kreienbaum versucht, das Ergebnis zu relativieren: „Wir sind grade mal mit zwölf Spielern bei einem sehr guten Landesligisten angetreten“, begründet der Trainer die Schlappe. Der Spielertrainer räumt aber auch ein, dass er aktuell selbst nicht so ganz wisse, wo seine Mannschaft stehe. Von einer Kapitulation ist der FCB aber noch weit entfernt: „Wir wissen, dass es möglich ist, wir wissen aber auch, dass es eine Mammut-Aufgabe wird“, ordnet Kreienbaum ein. Mit der Bewältigung dieser soll gleich begonnen werden, allerdings muss der 15. auf vier gesperrte Akteure verzichten, darunter Top-Scorer Alan Kalongi und Spielertrainer Kreienbaum selbst.

„Die Mannschaft ist in allen Bereichen gereift.“

Kevin Dirks, 03-Trainer

1. Spvg. Solingen Wald 03 – SC Unterbach (Sonntag, 15.30 Uhr, Carl-Ruß-Straße). Eine Vorbereitung nach Maß liegt hinter Herbstmeister Wald 03. Nicht ein Test-Kick ging verloren. Am vergangenen Sonntag konnte sogar ein 3:2-Erfolg über Landesliga-Spitzenreiter MSV Düsseldorf gefeiert werden. Ein gutes Resultat, welches der Sportliche Leiter, Peter Resvanis, aber keinesfalls überbewerten wolle. Generell gebe es für die bislang guten Ergebnisse keine Punkte, stellt Resvanis klar. Trotzdem sei er mit der Entwicklung der Mannschaft sehr zufrieden. Trainer Kevin Dirks bestätigt diesen positiven Prozess: „Die Mannschaft ist in allen Bereichen gereift und hat eine richtige Siegermentalität entwickelt.“ Eine wichtige Eigenschaft, um das Ziel Aufstieg zu schaffen, aber auch, um die offene Rechnung mit dem SC Unterbach zu begleichen, am ersten Spieltag verloren die 03er dort mit 0:4.

VfL Benrath – TSV Solingen (Sonntag, 15.30 Uhr, Karl-Hohmann-Straße, Düsseldorf). Die Hinrunde des TSV war eine durchwachsene, deshalb finden sich die Aufderhöher auch im Mittelfeld wieder. Eine Tatsache, die der Sportliche Leiter des TSV, Yorik Heiber, gar nicht allzu sehr bedauert: „Wir haben keinen Druck mehr.“ Den Luxus, mehr oder minder befreit aufspielen zu können, wolle der Verein nutzen, um sich auf die kommende Spielzeit vorzubereiten. Auch ohne Druck, aber die eigenen Erwartungen sollen an der Höher Heide nicht minimiert werden. „Unser Anspruch ist es, in Benrath zu gewinnen“, wird Heiber deutlich. Auch wenn Trainer Nils Esslinger auf die Leistungsträger Eric Schürg, Torben Rüdingloh sowie Neuzugang Chadrak Bengi verzichten muss.

Fussball

Landesliga

VfB Solingen - Rather SV So. 15:30

Schwarz-Weiß Düsseldorf - SC Reusrath Fr. 20:00

ASV Süchteln - 1. FC Viersen Sa. 16:00

DJK/VfL Giesenkirchen - VfB 03 Hilden II Sa. 18:30

FSV Vohwinkel - Holzheimer SG So. 15:30

SC Kapellen-Erft - 1. FC Wülfrath So. 15:30

SG Unterrath - MSV Düsseldorf So. 15:30

1. MSV Düsseldorf 14 42:11 39

2. 1. FC Viersen 14 30:17 30

3. SC Kapellen-Erft 14 34:18 26

4. VfB 03 Hilden II 14 31:26 25

5. SC Reusrath 14 24:25 24

6. Rather SV 14 28:20 23

7. 1. FC Wülfrath 14 24:24 22

8. Holzheimer SG 14 32:27 21

9. ASV Süchteln 14 25:25 21

10. SG Unterrath 14 20:20 20

11. FSV Vohwinkel 14 20:23 16

12. Schwarz-Weiß Düsseldorf 14 22:32 12

13. DJK/VfL Giesenkirchen 14 18:36  9

14. SC Teutonia Kleinenbroich 14 24:45  8

15. VfB Solingen 14 10:35  7

Bezirksliga

DV Solingen - FC Britannia Solingen So. 15:30

1. Spvg. Solingen-Wald - SC Unterbach So. 15:30

VfL Benrath - TSV Solingen So. 15:30

SV Wersten 04 - Dabringhauser TV So. 15:00

TSV Urdenbach - SSV Dhünn So. 15:00

SSV Berghausen - HSV Langenfeld So. 15:15

TSV Eller - 1. FC Monheim II So. 15:15

1. 1. Spvg. Solingen-Wald 14 41:18 30

2. TSV Eller 14 29:22 29

3. HSV Langenfeld 14 40:28 25

4. DV Solingen 14 29:20 23

5. TSV Urdenbach 14 33:23 22

6. Dabringhauser TV 14 30:31 22

7. SSV Berghausen 14 32:22 21

8. TSV Solingen 14 34:26 20

9. VfL Benrath 14 25:22 20

10. 1. FC Monheim II 14 28:30 17

11. SF Baumberg II 14 27:29 17

12. SC Unterbach 14 20:25 15

13. SSV Dhünn 14 22:28 14

14. SV Wersten 04 14 22:49 10

15. FC Britannia Solingen 14 10:49  7

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
Mädchenteam des Gymnasiums Schwertstraße ist Deutscher Meister
TSV II will es zu Ende bringen
TSV II will es zu Ende bringen
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
Das Jugendzertifikat ist für den HSV ein „Meilenstein“
STC erlebt Heimpremiere mit Druck
STC erlebt Heimpremiere mit Druck
STC erlebt Heimpremiere mit Druck

Kommentare