Football

Auch Rennich schließt sich Rhein Fire an

Daniel Rennich läuft diese Saison für Düsseldorf Rhein Fire in der ELF auf.

Der Verlockung konnte er nicht widerstehen. Auch Daniel Rennich, langjähriger Publikumsliebling der Solingen Paladins, läuft in dieser Saison für Düsseldorf Rhein Fire in der European League of Football (ELF) auf und fiebert einem außergewöhnlichen Saisonstart am Sonntag entgegen. Mit dem wieder neu belebten Kultteam aus der Landeshauptstadt geht´s nicht nur zum früheren Erzrivalen Frankfurt Galaxy, sondern damit auch zum Titelverteidiger, der die vergangene erste ELF-Saison mit elf Siegen in zwölf Begegnungen dominiert hatte.

Vergangenes Jahr war Rennich noch mit den Berlin Adlern in die GFL 1 aufgestiegen. Als den Runningback nun aber die Anfrage von Rhein Fire erreichte, packte er in der Bundeshauptstadt seine Sachen und schloss sich – wie zuvor schon sein früherer Paladins-Spannmann und Kumpel Patrick Poetsch – dem viel beachteten Projekt an. „Wir hatten 600 Bewerber für 60 Plätze“, berichtet Geschäftsführerin Patricia Klemm, die einst bei den Paladins-Frauen gespielt hat, vom riesigen Hype in der Footballszene.

Einen dieser Plätze sicherte sich Rennich, der auf viele „alte Bekannte aus der NRW-Auswahl, Nationalmannschaft oder meiner Jugendzeit bei den Düsseldorf Panthern“ getroffen ist. „Dazu haben wir mit Jim Tomsula einen Headcoach aus der NFL“, sagt der Solinger. „Das ist auch ziemlich krass.“ -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BV Gräfrath krönt die klasse Saison
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
BV Gräfrath krönt die klasse Saison
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Großfeldhandball erlebt Zuspruch
Kremser gelingen gleich zwei Bestzeiten
Kremser gelingen gleich zwei Bestzeiten
Aus für Lucy Jörgens
Aus für Lucy Jörgens

Kommentare