Faustball

Auch internationale Großereignisse besitzen ihre Solinger Spuren

Hartmut Maus blickt auf einige Events.
+
Hartmut Maus blickt auf einige Events.

Im Faustball stehen wichtige Entscheidungen bevor.

Die Vorfreude auf das Wochenende 27./28. August hat sich in der Faustball-Branche bereits eingestellt. Dann stellt der TV Brettorf ein bedeutendes Event auf die Bühne, es geht um das Bundesliga-Finale der Männer auf dem Feld. „Es verspricht, eine großartige Veranstaltung zu werden“, sagt Hartmut Maus, der angesichts vieler internationaler Einsätze schon eine Menge erlebt hat und dennoch mit Spannung nach vorne blickt. Jetzt coacht er als Teil eines Dreier-Teams den TSV Hagen, der sich als Vizemeister der Nord-Staffel für die Titelkämpfe qualifiziert hat. Mit 16:2-Punkten liegen Brettorf und Hagen gleichauf, treffen am kommenden Sonntag beim DM-Gastgeber aufeinander. Der sportliche Wert hält sich angesichts der gefallenen Entscheidungen aber in Grenzen, so fehlt beim Gipfeltreffen Hagens Hauptangreifer Philip Hofmann. Er hängt nach dem Gewinn der Goldmedaille bei den World Games in Birmingham/Alabama/USA noch einen Urlaub dran. „Durch diese Schwächung werden wir vermutlich verlieren und Zweiter werden“, glaubt der Coach. Die Physis dürfte allemal gefordert sein, bis zu neun Sätze sind möglich.

Auch Maus selbst wird das kommende Duell nicht am Spielfeldrand verfolgen, er befindet sich im Urlaub, der direkt in die nächsten bedeutenden Titelkämpfe übergeht. Ende Juli finden in Vaihingen/Enz die Europameisterschaften U18 und U21 statt. Besonders die Betreuung der U18-Mädchen erfährt dann eine starke Solinger Note, denn neben Hartmut Maus stehen auch Katrin Gewinner und Heike Hafer – früher Ohligser TV – in der sportlichen Verantwortung. Hafer sowie die auch in der Leichtathletik des TSV Aufderhöhe tätigen Gewinner und Maus freuen sich zudem auf das neue Jahr. Dann nimmt ihr deutsches Team vom 4. bis 7. Januar an der Weltmeisterschaft in Christchurch/Neuseeland teil.

Bevor es in die Ferne und zuvor nach Vaihingen geht, steht im Vereinsleben ein weiteres Glanzlicht an. Mitte August vertritt der TSV Hagen zusammen mit dem TSV Pfungstadt die deutsche Liga beim Finale der Champions League. Acht Teams spielen in Widnau/Schweiz am Bodensee Europas Nummer eins aus. Mit Trainer Maus, der sich auch über das Faustball-Wirken seiner Töchter Lea und Inga freuen durfte. Die beiden schafften mit Zweitliga-Neuling Hammer SC das Kunststück, als Erster der Nord-Gruppe den Durchmarsch ins Oberhaus in Angriff zu nehmen. Gerade erst gab es die einzige Niederlage. Hier folgt nach dem finalen Spieltag am Sonntag eine Aufstiegsrunde am 20. August in Wangersen. jg

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC gewinnt mit siebtem Feldspieler
BHC gewinnt mit siebtem Feldspieler
BHC gewinnt mit siebtem Feldspieler
Kinder begeistern sich am vielfältigen Feriencamp-Angebot
Kinder begeistern sich am vielfältigen Feriencamp-Angebot
Kinder begeistern sich am vielfältigen Feriencamp-Angebot
Paladins-Fans zelebrieren Premiere
Paladins-Fans zelebrieren Premiere
Paladins-Fans zelebrieren Premiere
Internationales MTB-Rennen ist zurück am Halfeshof
Internationales MTB-Rennen ist zurück am Halfeshof
Internationales MTB-Rennen ist zurück am Halfeshof

Kommentare