Corona-Folgen

Auch der Fußballkreis Solingen votiert für einen Abbruch der Saison

+
Saison abbrechen oder nicht? Darum geht es derzeit.

Entscheidung wird trotzdem noch dauern

Von Timo Lemmer

Solingen. Der Fußballverband Niederrhein hat seinen Videokonferenz-Marathon abgeschlossen: Nach den Frauen- und Männer-Teams auf Verbandsebene waren in den vergangenen Tagen auch die Teams in den 13 Kreisen befragt worden, welche Regelung sie sich zur aktuell unterbrochenen Saison wünschen. Den Abschluss bildete dabei der Fußballkreis Solingen.

Auch hier schlossen sich die Mehrzahl der Vereine dem bisherigen Mehrheitsvotum, die Saison abzubrechen, an. Einzig DV Solingen 2 – wie schon auf Bezirksliga-Niveau –, TG Burg, GSV Langenfeld und Baumberg waren dagegen. Damit sind rund 800 Vereine im Verbandsgebiet befragt worden. Ein offizielles Votum wird in den kommenden Tagen per Mail an die Vereine verschickt. Sie können dann ihr Wunschvorgehen beim Verband hinterlegen.

Ende der Ungewissheit ist längst noch nicht in Sicht

Es deutet sich an, dass drei Varianten zur Auswahl stehen: Fortsetzung der aktuellen Spielzeit im kommenden Jahr; Annullierung und Neustart der unterbrochenen Saison; Abbruch mit Auf-, aber ohne Absteiger. Die letzte Variante scheint nach den Videokonferenzen favorisiert, eine dritte Landes- sowie eine siebte Bezirksliga wäre für einen Übergang dann Mittel der Wahl.

Dass ab dem 30. Mai in NRW wieder Kontaktsport erlaubt ist, fand Wolfgang Jades (Vorsitzender des Verbandsfußballausschusses) derweil unglücklich kommuniziert: Mitnichten könne an diesem Datum die Saison fortgesetzt werden. Frühestens nach der Sommerpause könne es weitergehen.

Indes wurde die Sechs-Monats-Regelung, nach der Spieler ablösefrei wechseln dürften, vorerst außer Kraft gesetzt. Ein Abbruch müsste übrigens auf einem außerordentlichen Verbandstag beschlossen werden. Bis es so weit ist, werden also wohl noch einige Tage ins Land ziehen, so dass ein Ende der Ungewissheit längst nicht in Sicht ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
Gestatten: Priester Johannes Beerenstraub
STC ist diesmal besonders stark gefordert
STC ist diesmal besonders stark gefordert
STC ist diesmal besonders stark gefordert
Kreispokal: TSV gegen 03 am Gravenberg
Kreispokal: TSV gegen 03 am Gravenberg

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare