Handball

Amateur-Handball: Saison vor dem Abbruch

Leszek Hoft und die Landesliga-Handballer des Ohligser TV würden von einem Abbruch durchaus profitieren und die Klasse halten. Foto: Kurt Kosler
+
Leszek Hoft und die Landesliga-Handballer des Ohligser TV würden von einem Abbruch durchaus profitieren und die Klasse halten.

Der Verband macht die Entscheidung von den Maßnahmen der Regierung abhängig.

Sie haben mit sich gerungen. Verschiedene Szenarien diskutiert. Dabei aber auch immer die rechtlichen Aspekte im Auge behalten. Und nicht zuletzt natürlich auch die Entwicklung der Pandemie und die Entscheidungen der Politik. Am Ende steht eine bittere Entscheidung des Handball-Verbandes Niederrhein (HVN), die allen nicht leicht gefallen sein dürfte: Die Saison 2020/21 wird von der Oberliga abwärts im Seniorenbereich mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit abgebrochen.

Zumindest dann, wenn – und da gibt es eben noch ein klitzekleines Hintertürchen – Folgendes eintritt: „Für den Fall, dass seitens der Bundes- oder der Landesregierung in den nächsten Tagen eine Entscheidung ergeht, die einen Trainingsbetrieb im Handball auf unserm Leistungsniveau über den festgelegten 14. Februar hinaus weiterhin unmöglich macht, wird die Meisterschaftsrunde der Saison 2020/21 im Seniorenbereich des HVN für beendet erklärt“, heißt es in der Erklärung des Verbandes. Und dann gibt es immerhin einen Zusatz, den einige positiv sehen, anderen aber richtig schwer auf den Magen schlagen dürfte: Es würde keine Auf- und Absteiger geben und die nächste Spielzeit in identischer Besetzung gestartet werden.

Dies hat das Präsidium und die Technische Kommission des HVN am vergangenen Donnerstag in einer Telefonkonferenz einstimmig beschlossen. Dies ist dann am Freitag vom erweiterten HVN-Präsidium in einer weiteren Telefonkonferenz ebenfalls ohne Gegenstimme bestätigt worden.

Damit gehen die Funktionäre des Niederrheins allerdings einen anderen Weg, als zum Beispiel ihre Kollegen in Westfalen. Dort ist die Saison bekanntlich zwar bereits abgebrochen worden. Allerdings ist hier den Clubs noch die Möglichkeit von Aufstiegsrunden eingeräumt worden. Wobei diese rechtlich auf wackeligen Füßen stehen sollen. -pk-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

HSV Solingen-Gräfrath macht kurzen Prozess mit Wuppertal
HSV Solingen-Gräfrath macht kurzen Prozess mit Wuppertal
HSV Solingen-Gräfrath macht kurzen Prozess mit Wuppertal

Kommentare