Baseball

Alligators „müssen“ in Dohren gewinnen

Auch Jake MacDonald hatte am vorigen Wochenende gegen die Cologne Cardinals einen gebrauchten Tag erwischt. Bei der 1:4-Pleite wussten die Alligators kaum, wie ihnen geschah.
+
Auch Jake MacDonald hatte am vorigen Wochenende gegen die Cologne Cardinals einen gebrauchten Tag erwischt. Bei der 1:4-Pleite wussten die Alligators kaum, wie ihnen geschah.

Bundesliga: Die Teilnahme an den Play-offs ist in Gefahr.

Der Druck ist hoch bei den Solingen Alligators. Nachdem das Team von Coach Wayne Ough überraschend gegen die Cologne Cardinals verloren hat, belegt es nicht einmal mehr einen Play-off-Platz in der Baseball-Bundesliga. In der Nordgruppe ist mindestens der vierte Rang nötig. „Um den noch zu erreichen, müssen wir jetzt in Dohren gewinnen“, stellt Alligators-Veteran Nils Hartkopf klar. Am Samstag um 13 und etwa 16.30 Uhr sind die Solinger für zwei Partien bei den Wild Farmers in Niedersachsen zu Gast.

Sollten die Gäste doppelt gewinnen, ziehen sie in der Tabelle an den derzeit viertplatzierten Dohrenern vorbei und hätten die Teilnahme an den Entscheidungspartien am letzten Spieltag gegen Berlin in eigener Hand. Sollten sich die Alligators mit Dohren die Siege teilen, benötigen sie bereits die Schützenhilfe anderer Teams. „Darauf wollen wir uns überhaupt nicht einlassen. Für uns zählen am Samstag nur Siege. Das weiß jeder bei uns“, sagt Hartkopf, der nicht nur als Feldspieler alles geben will. „Ich komme auch wieder für einen kurzen Einsatz als Werfer infrage.“

Die Stimmung nach der 1:4-Heimniederlage gegen die Kölner war auch im Training noch schlecht. „Es ging selbstkritisch zu“, beschreibt der 35-Jährige. „Wir haben gegen das wohl schwächste Team der Bundesliga verloren. Es hilft jetzt nicht mehr, große Reden zu schwingen. Wir müssen Taten sprechen lassen.“ Damit meint Hartkopf vor allem einen disziplinierteren und aggressiveren Auftritt am Schlag. Lediglich zwei Treffer waren gegen die Domstädter zuletzt herausgesprungen. „Wir haben das Potenzial, es viel besser zu machen. Das haben wir auch in dieser Saison schon bewiesen.“

Dohren ist allerdings deutlich besser besetzt als Köln – was die Mannschaft bei 14:5- und 13:3-Erfolgen im direkten Duell bereits bewiesen hat. Die Wild Farmers verfügen über mehrere gute Werfer, sie sind seit Jahren im Bundesliga-Mittelfeld etabliert und haben den Alligators schon oft Siege abgerungen.

Linus Hartmann feiert sein Comeback

Damit sich das nicht wiederholt, hat sich ein ehemaliger Alligator zurückgemeldet. Linus Hartmann steht seiner Mannschaft ab sofort wieder zur Verfügung. Eigentlich hatte der Outfielder seine Karriere aufgrund einer Spinalkanalstenose – eine Verengung des Wirbelkanals im Rücken – voriges Jahr mit erst 20 Jahren beenden müssen. Eine etwas riskante Operation, die Hartmann eigentlich mit seinem Rücktritt hatte vermeiden wollen, musste nun aber durchgeführt werden. „Dadurch ist das Problem gelöst, und ich darf wieder spielen“, erläutert der schnelle Baseballer. „Es kribbelt gewaltig. Ich freue mich riesig, wieder dabei zu sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Sportvereinigung triumphiert im dritten Anlauf
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
Unveränderter Modus macht in den Kreisligen Hoffnung
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
BHC-Profis schaffen die Basis für die Saison
Deinet peilt das Finale über 200 m an
Deinet peilt das Finale über 200 m an
Deinet peilt das Finale über 200 m an

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare