Baseball

Alligators meistern fremde Situation

Luka Wolf trug mit einer überzeugenden Schlagleistung zum nächsten Doppelsieg der Alligators bei.
+
Luka Wolf trug mit einer überzeugenden Schlagleistung zum nächsten Doppelsieg der Alligators bei.

Baseball-NRW-Ligist gewinnt erneut zwei Mal.

Von Jürgen König

Viel Regen begleitete die Alligators durch den Sonntag, an dem endlich noch mal vor heimischer Kulisse gespielt werden durfte. Geschadet hat es den sportlichen Leistungen des Top-Teams in der NRW-Liga keineswegs. Mit 10:2 und 11:5 wurde die Zweitvertretung der Dortmunder Wanderers bezwungen.

Eine klare Angelegenheit war das erste Duell. „Wir waren am Schlag wie immer sehr solide“, nannte Max Michalk aus Reihen der erfolgreichen Mannschaft einen Grund für den sich früh abzeichnenden Sieg. Besonders Luka Wolf präsentierte sich in dieser Hinsicht stark, hinzu kam Giovanni Tensen, der nach seinem Urlaub auf den Wurfhügel zurückkehrte und ebenso überzeugte wie die gesamte Solinger Formation.

Im zweiten Aufeinandertreffen des Tages sorgten die mit ein bisschen Verstärkung aus dem Bundesliga-Kader angereisten Gäste dann für einen Schreckmoment – die Anzeigetafel am Weyersberg wies tatsächlich eine Dortmunder 5:0-Führung aus. „Da hat sich dann unsere Erfahrung gezeigt“, sagte Michalk. „Wir sind alle ruhig geblieben und haben keineswegs aufgegeben.“ Die Alligators kämpften sich schon in einem rundum überzeugenden dritten Inning zurück. Dustin Hughes drehte als Pitcher auf, auch am Schlag lief es nach Wunsch.

Die Konsequenz war der 14. Erfolg im 14. Saisonspiel. Und Zufriedenheit im Team. Max Michalk: „Von Spiel zu Spiel sind es andere Herausforderungen, die wir bewältigen müssen. Da zeigt es sich, dass wir schon richtig gut zusammenwachsen.“ Dass man nach der Vorrunde souverän auf dem ersten Platz liegen wird, darauf deutet angesichts des klasse besetzten Kaders eigentlich alles hin. „Wir sind gut dabei“, meint Michalk zur Aussicht, am Ende der Saison den Aufstieg in die 2. Bundesliga feiern zu können.

Bis dahin muss aber auch noch eine Play-off-Runde absolviert werden – und weitere Spiele stehen in der normalen Meisterschaft an. So am kommenden Sonntag um 13 und 15.30 Uhr gegen die dritte Mannschaft der Cologne  Cardinals. Dann könnte es gegen erfahrene Domstädter spannend werden. Und warm. Statt des Regens an diesem Sonntag sind reichlich Sonnenschein sowie über 30 Grad in Aussicht gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Topfavorit 03 verzichtet auf eine Kampfansage
Topfavorit 03 verzichtet auf eine Kampfansage
Topfavorit 03 verzichtet auf eine Kampfansage
Die Bundesliga wäre für Roman Babic „ein Träumchen“
Die Bundesliga wäre für Roman Babic „ein Träumchen“
Die Bundesliga wäre für Roman Babic „ein Träumchen“
Löwen auf fremdem Terrain
Löwen auf fremdem Terrain
Löwen auf fremdem Terrain
Am Bavert wimmelt es von Gewinnern
Am Bavert wimmelt es von Gewinnern
Am Bavert wimmelt es von Gewinnern

Kommentare