Baseball

Alligators-Chancen sinken auf Minimum

Lars Szameitpreuss und die Solingen Alligators werden nach der Doppelniederlage wohl erstmalig die Play-offs verpassen.
+
Lars Szameitpreuss und die Solingen Alligators werden nach der Doppelniederlage wohl erstmalig die Play-offs verpassen.

Die Solinger Bundesliga-Baseballer unterliegen den Bonn Capitals 3:9 und 0:3

Von Thomas Rademacher

Jake MacDonald war es, der bei den Solingen Alligators im dritten Durchgang noch mal für große Hoffnung sorgte. Der Zugang traf die Kugel gegen Bonns Werfer Sascha Koch so hart, dass sie locker über den Zaun im linken Außenfeld flog. Weil auch Lars Szameitpreuss und Nils Hartkopf bereits per Treffer auf Base gekommen waren, erzielte MacDonald mit dem Homerun drei Zähler, die das Baseball-Duell wieder spannend machten. Die Solinger lagen nur noch 3:5 hinten und schienen das Momentum auf ihre Seite zu gezogen zu haben.

Letztlich waren die drei Treffer in Folge aber nur ein Strohfeuer des Solinger Bundesligisten. Da Gastgeber und Favorit Bonn Capitals direkt im Gegenzug trotz zwei schnellen Aus auf 7:3 erhöhte, entwickelte sich keine dramatische Schlussphase. Auf Ryan Johnsons Konto ging der vierte und letzte erfolgreiche Solinger Schwung der Partie. Der Kanadier war später auch noch kurz davor, den zweiten Homerun für sein Team zu markieren. Sein weiter Schlag wurde allerdings am Zaun gerade noch abgefangen.

Um die Capitals in den beiden richtungsweisenden Partien in die Schranken zu weisen, hätten die Solinger eine deutlich bessere Produktion in der Offensive benötigt. Den vier Treffern im ersten Spiel folgte lediglich einer (durch Jake MacDonald) im zweiten. So genügten den Gastgebern gegen den auf dem Wurfhügel deutlich verbesserten Ryan Johnson drei Punkte zum Sieg.

Der ehemalige Alligator Wilson Lee erzielte gleich im ersten Durchgang einen Homerun. Zwei weitere Punkte kamen im zweiten und fünften Abschnitt hinzu. Die Alligators kamen eigentlich nie in die Nähe eines Zählers und unterlagen nach dem 3:9 im ersten Spiel mit 0:3 im zweiten.

„Rückblickend hätten wir die Siege an anderer Stelle holen müssen.“

Nils Hartkopf, Alligators-Routinier

„Wir waren nie wirklich am Drücker“, haderte Routinier Nils Hartkopf, der an der zweiten Base spielte. „Gegen beide Bonner Pitcher kann man allerdings verlieren.“ Sascha Koch und Zack Dodson gehören zu den besten Werfern der Bundesliga. „Daher ist die Stimmung jetzt auch nicht absolut im Keller.“ Daran ändere auch die Tatsache nichts, dass die Play-off-Chancen durch die beiden Niederlagen auf ein Minimum gesunken sind (| Kasten). „Rückblickend hätten wir die Siege an anderer Stelle holen müssen.“

Im ersten Spiel hätte MacDonalds magischer Moment für eine Überraschung genügen können, doch dazu wäre eine überragende Werfer-Vorstellung nötig gewesen. Alex Valdez, der sich den Start mit guten Leistungen verdient hatte, wurde von den Bonnern aber auch das eine oder andere Mal hart erwischt. Er kassierte gleich im ersten Durchgang einen Homerun durch Christopher Goebel und kam auch in der Folge nicht richtig in Schwung. „Wobei er auch einige gute Würfe seitens des Unparteiischen nicht bekommen hat“, nahm Hartkopf ihn in Schutz. „Das soll keine Ausrede sein, aber Bonn hatte manchmal eben auch das Glück mit der Strike-Zone.“ Beim 3:9-Rückstand rückte Tom Adler auf den Wurfhügel, gegen den die Capitals nichts mehr ausrichten konnten.

„Auch wenn es mit den Play-offs jetzt eng wird, haben wir noch große Lust, die Saison ordentlich zu Ende zu bringen. Es ist nun mal eine sehr kurze Spielzeit“, sagte Hartkopf. „Jetzt wollen wir uns zumindest mit vier Siegen verabschieden.“

Restprogramm

Die Alligators bestreiten an den kommenden beiden Sonntagen jeweils noch zwei Heimspiele gegen die Cologne Cardinals und Dohren Wild Farmers. Zweiter der Bundesliga-Nord würden die Solinger nur, wenn sie alle Begegnungen gewinnen, die Paderborn Untouchables gleichzeitig ihre vier Partien verlieren und Dohren in seinen Nachholspielen bei den Dortmund Wanderers mindestens ein Mal patzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
Größe des Hilfsteams im Ittertal übersteigt die Erwartungen
André Sanità landet Volltreffer auf und neben der Planche
André Sanità landet Volltreffer auf und neben der Planche
André Sanità landet Volltreffer auf und neben der Planche
VfB bucht das Halbfinale der Landesligisten
VfB bucht das Halbfinale der Landesligisten
VfB bucht das Halbfinale der Landesligisten
Hans-Joachim Erbel aus Solingen leitet den nationalen Pferdesport
Hans-Joachim Erbel aus Solingen leitet den nationalen Pferdesport
Hans-Joachim Erbel aus Solingen leitet den nationalen Pferdesport

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare