Alles auf die Karte Fußball gesetzt

Der Solinger U-19-Nationalspieler Christoph Kramer will bei Bayer Leverkusen den Sprung ins Profigeschäft packen. Archivfoto: Christian Beier

FUSSBALL Der Solinger U-19-Nationalspieler Christoph Kramer will bei Bayer Leverkusen den Sprung ins Profigeschäft packen.

Von Martin Auer

„Das mit dem Abi war eine echte Punktlandung, ich habe überall so gerade meine Vier geschafft“, blickt Christoph Kramer auf das vergangene Frühjahr an der August-Dicke-Schule zurück. Der Notenschnitt von 3,6 ist auch keine Empfehlung für irgendwelche Numerus-Clausus-Studiengänge, aber der 1,90 Meter lange Blondschopf hat auch ganz andere Pläne. Der U-19-Nationalspieler hat einen Vertrag bis 2014 beim Bundesligisten Bayer Leverkusen. „Erstmal mache ich nichts anderes und setze alles auf Fußball“, sagt Christoph Kramer.

Deutscher Vizemeister bei den A-Junioren

Nachdem er in der B-Jugend für Fortuna Düsseldorf aktiv war, machte Christoph Kramer in den vergangenen zwei Jahren den ganz großen Karrieresprung bei den A-Junioren von Bayer Leverkusen. Nur zwei Kleinigkeiten verhinderten, dass die Saison 2009/10 eine perfekte für den 19-Jährigen wurde. Als Kapitän der Bayer-Bundesliga-Junioren stieg er zum U-19-Nationalspieler auf, absolvierte fünf Länderspiele. Allerdings verhinderte ein Zehenbruch, dass er in den entscheidenden EM-Qualifikationsspielen mitwirken konnte - und als er wieder fit war, hatte das Team die Europameisterschaft verpasst. Im Verein lief es dafür umso besser: Bayer Leverkusen wurde vor dem VfL Bochum und dem 1. FC Köln Meister der starken Bundesliga West und hatte im Finale um die Deutsche Meisterschaft sogar Heimvorteil in der „BayArena“ gegen Hansa Rostock. „Wir waren die ganzen 90 Minuten klar überlegen und haben trotzdem mit 0:1 verloren“, ärgert sich der Solinger, dass er sich „nur“ Deutscher Vizemeister nennen kann.

Die Jugend ist bei Christoph Kramer allerdings abgehakt, als 91er-Jahrgang geht er jetzt in seine erste Senioren-Saison. Bei Bayer Leverkusen haben die meisten A-Junioren eine Vertragsoption für das erste Seniorenjahr, dem Solinger bot der Werksklub aber gleich einen Kontrakt bis Mitte 2014 an. So steht Christoph Kramer in der kommenden Saison erstmal im Regionalliga-Kader von Ex-Nationalspieler Ulf Kirsten. Dort trägt er das Trikot mit der Nummer 6, und die 6er-Position im Mittelfeld soll auch sein Stammplatz im Viertliga-Team werden. „In den bisherigen Testspielen habe ich immer von Beginn an gespielt“, zeigt sich Christoph Kramer zuversichtlich, dass er sich in dem Sprungbrett-Team zu den Profis auf Anhieb etablieren kann.

Bereits letzte Saison durfte der Solinger einige Male mit den Bundesliga-Stars bei Jupp Heynckes trainieren, das soll in dieser Saison dann öfter passieren. Nach Kevin Kampl, der letzte Saison auf diese Weise ganz zu den Profis kam, will Christoph Kramer bald der zweite Solinger im Bundesliga-Kader werden. Die Konkurrenz auf seiner 6er-Position ist dort allerdings gigantisch, wenn man an Namen wie Michael Ballack oder Simon Rolfes denkt. Allerdings arbeitet die Zeit natürlich für den Solinger.

Da ist es schon realistischer, dass Christoph Kramer die Position im zentralen defensiven Mittelfeld als Nationalspieler bekleiden kann. Im September finden die ersten Lehrgänge für die neue deutsche U-20-Nationalmannschaft statt. Da steht im Moment nicht mal der Trainer fest. „Aber normalerweise werden die alten U-19er eingeladen“, weiß Christoph Kramer.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Torjägerin erlöst den HSV in letzter Sekunde
Die Torjägerin erlöst den HSV in letzter Sekunde
Die Torjägerin erlöst den HSV in letzter Sekunde
03 lässt zwei Punkte liegen, TSV freut sich
03 lässt zwei Punkte liegen, TSV freut sich
03 lässt zwei Punkte liegen, TSV freut sich
Michael Stamm gewinnt TCO-Turnier
Michael Stamm gewinnt TCO-Turnier
Michael Stamm gewinnt TCO-Turnier
Top verstärkter OTV hadert, der TSV II ist guten Mutes
Top verstärkter OTV hadert, der TSV II ist guten Mutes
Top verstärkter OTV hadert, der TSV II ist guten Mutes

Kommentare