Alexander Weck fällt lange aus

Alexander Weck hatte vor dem Saisonstart Pech: Er zog sich eine Kreuzbandruptur zu. Foto: BHC/afi
+
Alexander Weck hatte vor dem Saisonstart Pech: Er zog sich eine Kreuzbandruptur zu. Foto: BHC/afi

-trd- Der Bergische HC war gut durch die Vorbereitung gekommen und von größeren Verletzungen verschont geblieben. Doch während der Vorbereitung auf die Bundesliga-Partie beim SC Magdeburg ereilte die Löwen doch noch das Pech. Alexander Weck zog sich einen Anriss des hinteren Kreuzbandes im rechten Knie zu. Im Training machte der 20-Jährige eine Routine-Bewegung, wurde leicht berührt und kam unglücklich auf. Der Solinger wird konservativ behandelt. Eine Verlaufskontrolle ist nach sechs Wochen geplant, um dann über das weitere Vorgehen zu entscheiden. Von einem längerfristigen Ausfall ist auszugehen. BHC-Eigengewächs Weck ist eines der größten Talente des Vereins und sollte sich in dieser Saison weitere Einsatzzeiten im linken Rückraum erkämpfen. Dieser Plan muss nun für eine Weile ruhen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Beim TC Ohligs entwickelt sich einiges
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Trainer-Trio genießt die Atmosphäre
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
Sportvereinigung drängt mit Macht aufs Finale
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus
BHC-Zweite spielt den Bergisch-Land-Cup aus

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare