Tischtennis

Absagen und Ehrungen

Die Schläger werden erst einmal aus den Händen gelegt. Foto: M. Sieber
+
Die Schläger werden erst einmal aus den Händen gelegt.

Im Solinger Betriebssport sind sämtliche Tischtennis-Partien – analog zum westdeutschen Verband – aufgrund der Pandemie bis zum 31. Januar ausgesetzt.

Die entsprechenden Spiele der 1. und 2. Stadtliga werden für Mai und Juni neu terminiert. Training kann unter der 2G-Plus-Regel und anderen geltenden Corona-Auflagen stattfinden.

Derweil wurden zwei Mitglieder des Betriebssport-Kreisverbandes für ihre langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten geehrt. Hans Peter Doelle, Präsident des westdeutschen Verbandes, zeichnete Claus Michel (Schiedsrichter-Obmann) mit der bronzenen und Heinz Otto Kohl (Kassenwart) mit der silbernen Verbandsnadel aus. -jg-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die ambitionierten Mädchenteams überzeugen erneut
Die ambitionierten Mädchenteams überzeugen erneut
Die ambitionierten Mädchenteams überzeugen erneut
Szücs sieht Perspektive für BHC-Talente
Szücs sieht Perspektive für BHC-Talente
Szücs sieht Perspektive für BHC-Talente
Der souveräne BHC II ist zu Hause eine Macht
Der souveräne BHC II ist zu Hause eine Macht
Der souveräne BHC II ist zu Hause eine Macht
Das „Goldköpfchen“ wird 60
Das „Goldköpfchen“ wird 60
Das „Goldköpfchen“ wird 60

Kommentare