Meinung von Jürgen König

Abbrüche bergen Risiken

+
juergen.koenig@solinger-tageblatt.de

Mit einem Puffer waren die HSV-Handballerinnen Richtung Süden aufgebrochen.

Bei der internen Punkte-Vorgabe erfuhr die Prognose eine ständige Steigerung und blieb bei 13:5-Zählern stehen – die Marke bei einer dann auch eingetroffenen Niederlage in Waiblingen. Sie bleibt das Spiegelbild einer klasse Saison, einhergehend mit einer Kaderplanung über den Sommer 2021 hinaus. Was angesichts der Pandemie und ausbleibender Einnahmen, insbesondere durch Zuschauer, wahrlich kein Selbstläufer ist. Wie auch die Einbindung von Talenten, über die man bei Solingen-Gräfrath reichlich verfügt. Hier droht Gefahr, gibt es doch Gedankenspiele, die Saison beim Nachwuchs schon alsbald abzusagen. 

Es wäre ein Fehler, denn auch die kleinste Möglichkeit, noch mal spielen zu können, muss eine Option bleiben. Das Risiko, dass sich viele Sportler – nicht nur im Handball – auf Dauer abwenden, ist zu groß.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
HSV düpiert Fortuna und trifft auf den Meister
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
VfB verpasst das Finale, 03 darf noch hoffen
Der BHC freut sich über drei Siege
Der BHC freut sich über drei Siege
Der BHC freut sich über drei Siege
Spielplan: BHC startet in Lübbecke
Spielplan: BHC startet in Lübbecke
Spielplan: BHC startet in Lübbecke

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare