Fußball

25 Zugänge – der neue SV ist in der Findungsphase

Tor für den neuen Verein: Auch Eray Bastas (Mitte) traf beim 6:2 im Testspiel.
+
Tor für den neuen Verein: Auch Eray Bastas (Mitte) traf beim 6:2 im Testspiel.

In der Fußball-Bezirksliga ist der Fusionsverein schon aktiv.

Von Moritz Jonas

Das neueste Mitglied der Solinger Fußball-Landschaft, der SV Solingen, ist in die Vorbereitung auf seine erste Bezirksliga-Saison gestartet. Obwohl einige alte Gesichter der beiden Fusionsvereine FC Britannia und VfB auch dem SVS die Treue halten, muss der Verein einen ordentlichen Umbruch bewältigen. Dabei soll allen voran auf die eigene Jugend gesetzt werden.

Die Meister des Umbruchs werden Erdim Soysal und Rossi Tilaro sein. Trotz des Landesliga-Abstiegs mit dem VfB bekommt das Trainer-Duo nun das Vertrauen der Vereinsführung, um den Neuanfang zu bewältigen. Tatsächlich hat der neue Kader der ersten Mannschaft des SV Solingen nur noch wenig mit seiner Vorgänger-Mannschaft gemein. Ganze 25 Zu- und 13 Abgänge stehen beim SV auf dem Zettel. Unter den Neuen sind gleich zwölf Akteure aus der eigenen Jugend: „Das sind alles Spieler mit enormem Potenzial, denen wir in der Vorbereitung eine Chance geben wollen“, erklärt Coach Tilaro. Dazu zählen auch aktuelle A-Junioren: Flavio Caputo, Luan Ismajli, Osman Kalayci, David Kuju und Alireza Muradi. Wer sich am Ende durchsetzt und den Sprung in die erste Mannschaft schafft, bleibe abzuwarten.

Neben den vielen Talenten wurde aber auch einiges an erfahrenen Spielern hinzugewonnen. Mit Daniel Pesch, Cihan Demirtas und Mehmet Karakus kommen zum Beispiel Neuzugänge, die über Bezirksliga-Routine verfügen und auch das Trainergespann bereits sehr gut kennen. Pesch spielte in der Hinrunde der abgelaufenen Saison noch für den VfB. Demirtas und Karakus stiegen gemeinsam mit Tilaro 2018 in die Landesliga auf. „Wir wollten Spieler mit einem guten Charakter. Die sich für den Verein zerreißen“, erklärt das Trainer-Duo die Kaderzusammenstellung.

Einer, der sicher alles geben wird, ist Eray Bastas. Der 36-jährige Stürmer wollte eigentlich schon als Co-Trainer ins zweite Glied wechseln. Nun möchte er es aber doch noch mal wissen. Gerade nach dem Abgang von Davide Mangia zu Wald 03 könnte Bastas auf seine alten Tage noch mal zu einem wichtigen Faktor werden. „Wenn Eray fit bleibt, ist er sicher einer der besten Stürmer der Liga“, sagt Tilaro.

Einen Stammplatz wird der Routinier allerdings nicht sicher haben. Denn die sportlich Verantwortlichen wollen nunmehr nach Leistung und nicht nach Namen aufstellen, das sei eines der Probleme der vergangenen Saison gewesen. Mit der Vorstellung bei den ersten Trainingseinheiten zeigte sich Tilaro schon einmal zufrieden: „Auch wenn noch nicht alle da waren, haben die Jungs gezeigt, dass sie eine Einheit sein können.“

Stahlhaus trifft doppelt

Rossi Tilaro war zufrieden. „Für den ersten Test ist es okay gewesen, zumal wir viele Urlauber ersetzen mussten“, kommentierte der SV-Trainer den 6:2 (3:0)-Sieg über den TSV Einigkeit Dornap-Düssel. Auch dem A-Kreisligisten, in der vergangenen Saison Vizemeister geworden, fehlten etliche Leistungsträger. Von daher war es kein echter Maßstab.

Am Bavert stellte die Solinger Bezirksliga-Elf aber gutes Tempospiel unter Beweis. Marvin Stahlhaus erzielte gleich zwei Tore, Routinier Eray Bastas traf ebenso einmal wie Luca Mangia, Ali Assakour und Baki Hayta, Mit dem zentralen Mittelfeldspieler Osman Kalayci (zuvor VfB Hilden) stand einer für den zahlreichen Nachwuchs, auf den man beim SV setzt. In dieser Woche vergrößert sich der Kader bereits, wenn einige Spieler ihre Ferien beenden. -jg-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BHC gewinnt mit siebtem Feldspieler
BHC gewinnt mit siebtem Feldspieler
BHC gewinnt mit siebtem Feldspieler
Internationales MTB-Rennen ist zurück am Halfeshof
Internationales MTB-Rennen ist zurück am Halfeshof
Internationales MTB-Rennen ist zurück am Halfeshof
Paladins-Fans zelebrieren Premiere
Paladins-Fans zelebrieren Premiere
Paladins-Fans zelebrieren Premiere
Ragnar Johannsson kennt bereits seine Grenze
Ragnar Johannsson kennt bereits seine Grenze
Ragnar Johannsson kennt bereits seine Grenze

Kommentare