Fußball

Solingen: 03 verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Nikolaos Gidopoulos musste überraschend oft hinter sich greifen – für seine 03er lief es schlecht. Foto: Frank Thomasini
+
Nikolaos Gidopoulos musste überraschend oft hinter sich greifen – für seine 03er lief es schlecht.

Enttäuschendes Nachholspiel in der Fußball-Bezirksliga gegen TSV Urdenbach.

Von Moritz Jonas

Im Rennen um den Landesliga-Aufstieg musste die Sportvereinigung am Samstagabend einen herben Rückschlag verkraften. Mit einem Sieg hätten sich die Solinger zurück an die Tabellenspitze schieben können. Im Nachholspiel beim TSV Urdenbach gab es allerdings eine klare 0:3-Pleite. Für 03-Trainer Kevin Dirks war es eine Niederlage, die so auch völlig in Ordnung ging. „Die bessere Mannschaft hat verdient gewonnen, und das waren eben nicht wir“, resümierte er nach dem Abpfiff in Düsseldorf, wo es insbesondere im Angriff haperte.

In der Tat wirkte es so, als hätten beide Mannschaften die Rollen getauscht. Die Platzherren zeigten sich von Beginn an bissig und mit dem Willen, jeden Zweikampf gewinnen zu wollen, während die Sportvereinigung stets bemüht war, ihre Offensiv-Power aber zu keinem Zeitpunkt aufs Feld bekam.

Bezeichnend dafür war, dass der erste Torabschluss des Tabellenzweiten aus der 85. Minute datierte. Die Landeshauptstädter brauchten hingegen nicht lange, um auf Touren zu kommen. Schon nach sieben Minuten verwerteten sie eine Ecke zur 1:0-Führung.

Begünstig durch den frühen Treffer waren sie in der Folge sehr darauf bedacht, hinten gut zu stehen und in Form von Kontern Nadelstiche gegen die ballbeherrschenden 03er zu setzen. Fünf Minuten vor der Pause wurde einer dieser schnellen Gegenangriffe von den Gastgebern auch perfekt ausgespielt und mündete im 0:2 aus Walder Sicht.

Resvanis drückt festen Glauben aus

Mit dieser Hypothek im Rücken war es der Sportvereinigung im zweiten Durchgang nicht mehr möglich, noch mal zurück ins Spiel zu finden.

Auch wenn Dirks seiner Mannschaft keinen richtigen Vorwurf machen wollte, denn die Bemühungen seiner Jungs seien da gewesen, aber der Gegner habe eben auch ein herausragendes Spiel gezeigt. Dieses veredelten sie dann gut 20 Minuten vor dem Ende noch mit dem 3:0. Trotz des Misserfolgs blickte der Sportliche Leiter der Walder, Peter Resvanis, schon wieder positiv in die kommende Woche: „Ich glaube fest an diese Mannschaft, und wir werden das bereits im nächsten Heimspiel unter Beweis stellen.“ Am Sonntag kommt der VfL Benrath, drei Tage später (11. Mai) ist Aufstiegsrivale Eller zu Gast.

03: Gidopoulos; Molina-Fertitta, La Rosa, Sezer (75. Bajut), Heist, Thomasini (46. Savinov), Blazic, Andritzke, Albrecht (85. Bastian), Kamplionis (46. Kofner), Lorefice (79. Kicki)

Tore: 1:0 (7.), 2:0 (40.), 3:0 (72.)

Auch interessant: Handball 2. Bundesliga - HSV holt sich mit schwerer Kost den zweiten Rang

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neustart: Jugendabteilung der Post stellt sich breiter auf
Neustart: Jugendabteilung der Post stellt sich breiter auf
Neustart: Jugendabteilung der Post stellt sich breiter auf
Große Erfolge für Zymeri und Cetin
Große Erfolge für Zymeri und Cetin
Große Erfolge für Zymeri und Cetin
U16 ist Landesliga-Meister
U16 ist Landesliga-Meister
U16 ist Landesliga-Meister
Emotionaler Kampl mutiert zum Feierbiest
Emotionaler Kampl mutiert zum Feierbiest
Emotionaler Kampl mutiert zum Feierbiest

Kommentare