Zu schön für die Männerwelt?

Traumfrau mit Albtraum-Dates: Dieses Model gibt ihrer Schönheit die Schuld  

+
Jenna Thompson auf Instagram

Ist gutes Aussehen manchmal mehr Strafe als Segen? Wenn man dieses Bikini-Model reden hört, scheint es zumindest so zu sein. Sie meint, keinen Mann zu finden, weil sie zu hübsch sei. 

Dass Frauen mit ihrem Aussehen hadern, ist ja eigentlich keine große Besonderheit. Das Haar zu dünn, der Po zu dick, die Beine zu kurz, die Nase zu lang ... Gründe für ihre Unzufriedenheit mit dem eigenen Ich findet das weibliche Geschlecht meist zuhauf. Doch sich zu beschweren, weil man zu schön ist? Das ist wohl eher selten. Doch das britische Bikini-Model Jenna Thompson tut genau das. 

Bikini-Model Jenna Thompson: Zu schön für die Männerwelt?

Sie hat bereits zwei kleine Kinder, ist aber seit zwei Jahren von ihrem Ex getrennt. Seitdem ist Dating für sie zu einem Desaster geworden, erzählt sie in der britischen Morgenshow „This Morning“: „Es ist ein Minenfeld“.  

Die Schuld dafür gibt sie zum großen Teil auch ihrem Aussehen: „Ich glaube, ich schüchtere nette Kerle zu sehr ein“, analysiert Jenna ihr Problem. „Es sieht aus, als würde ich nur die anziehen, die auf eine einzige Sache aus sind“. Auf der Suche nach etwas Ernsthaftem scheine allerdings niemand zu sein. 

Jenna und ihre Date-Desaster

Auch die vielen Dating-Apps sollen zu Jennas Liebesunglück beitragen. Die sind ihrer Meinung nach nämlich viel zu oberflächlich und hätten bei ihr schon zu einigen ernsthaften Desastern geführt. 

Jemanden im richtigen Leben zu treffen, sei allerdings leichter gesagt als getan, beklagt sie sich. Sie sei von ihren Freunden beispielsweise einst mit einem Polizisten verkuppelt worden, von dem sie am Vormittag des gleichen Tages noch wegen eines Strafzettels gestritten habe. Nicht allzu vielversprechende Startvoraussetzungen also. 

Sich zu ändern ist für Jenna keine Option

Ändern will Jenna ihr Aussehen oder sich selbst allerdings nicht, denn das könne auch nicht der Weg zum Glück sein. Wenn man sich als jemand anderes ausgibt, „wie lang kann man dann die Maske tragen, bevor sie fällt?“, fragt das Model. 

Aber warum solle Jenna auch in eine Schublade passen wollen? Möglicherweise hat sie den Richtigen ja einfach noch nicht getroffen, meint sie. Gleichzeitig gibt sie allerdings zu, durchaus wählerisch zu sein - allein wegen ihrer zwei Kinder komme ihr schon nicht jeder ins Haus.

Ist das Model einfach zu wählerisch?

„Ich stehe auf einen ganz bestimmten Typ Mann“, erklärt sie. Tattoos solle er haben, auf sich schauen, ins Fitnessstudio gehen und einfach mit ihr auf einer Wellenlänge sein. Mit Smalltalk könne sie nämlich so gar nichts anfangen - mit einem Berufskollegen - also einem Bikini-Model - allerdings ebenso wenig.  

Dennoch glaubt das Model an die große Liebe: „Ich werde einfach weiter suchen“, erklärt Jenna. Möge sie dabei mehr Glück haben als bislang!

Ein anderes Model, mit dem Amor es scheinbar besser meint, ist Lena Gercke.  Die 31-Jährige ist nun nämlich wieder in festen Händen. 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Große Veränderung: Heidi Klum präsentiert sich mit neuem Look - und ist kaum wiederzuerkennen
Große Veränderung: Heidi Klum präsentiert sich mit neuem Look - und ist kaum wiederzuerkennen
Lena Gercke räkelt sich lasziv im Bett - doch plötzlich geht es um ihren Schreibfehler
Lena Gercke räkelt sich lasziv im Bett - doch plötzlich geht es um ihren Schreibfehler
Herzogin Kate schwanger? Neues Indiz auf Pakistan-Reise?
Herzogin Kate schwanger? Neues Indiz auf Pakistan-Reise?
Verona Pooth im froschgrünen Glitzer-Mini - Fan fordert: „Hör auf damit!“   
Verona Pooth im froschgrünen Glitzer-Mini - Fan fordert: „Hör auf damit!“   

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren