Star-Schauspielerin rastet aus 

Jennifer Lawrence beschimpft ihren Regisseur

+
Singen? Nicht mit Jennifer Lawrence. Die rastete kurzerhand aus - was vor allem ihr Regisseur zu spüren bekam. 

Los Angeles - Nacktfotos und Gras-Konsum vor den Oscars: Jennifer Lawrence ist mit Sicherheit kein Kind von Traurigkeit. Das bekam nun auch ihr Regisseur zu spüren. 

Wenn Schauspielerin Jennifer Lawrence vor der Kamera singen soll, flippt sie aus. Dies habe auch Regisseur David O. Russel bei den Dreharbeiten zu dem Film "Joy" zu spüren bekommen, berichtete der Hollywoodstar der "Stuttgarter Zeitung" (Dienstagsausgabe). "Ich habe ihm an den Kopf geworfen, dass er ein A...loch sei und ich ihn hassen würde", sagte Lawrence. Anlass für den Wutausbruch sei Russels Idee gewesen, sie singen zu lassen. 

Langfristige Folgen hatte die Episode aber nicht: "Unsere Freundschaft hat heute mehr Facetten als noch vor vier Jahren", sagte die 25-Jährige. "Er weiß, wie sehr ich ihn liebe." 

In "Joy" spielt Lawrence eine erfolgreiche Unternehmerin.

Jennifer Lawrence hasst es im Film zu singen

afp

Kommentare

Meistgelesen

Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Kurt Cobain: Heute wäre sein 50. Geburtstag
Kurt Cobain: Heute wäre sein 50. Geburtstag
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Pietro Lombardi: Tritt er jetzt in Sarahs Fußstapfen?
Pietro Lombardi: Tritt er jetzt in Sarahs Fußstapfen?
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück