US-Gericht urteilt

Shakira-Hit "Loca" war abgekupfert

+
Sängerin Shakira hat Ärger wegen ihres Hits "Loca"

Washington - Shakira hat bei ihrem Hit "Loca" von einem dominikanischen Interpreten abgeschrieben - zumindest indirekt. So lautet das Urteil eines US-Gerichts.

Sängerin Shakira (37) hat nach Ansicht eines US-Gerichts bei ihrem Hit „Loca“ indirekt bei einem dominikanischen Interpreten abgeschrieben. In dem am Mittwoch (Ortszeit) von dem Gericht in New York veröffentlichten Urteil hieß es, die spanische Version des 2010 veröffentlichten Songs enthalte Elemente eines Lieds des Sängers Ramón Arias Vázquez.

Shakira arbeitete bei „Loca“ mit dem Rapper Edward Bello Pou zusammen, dessen Song „Loca con su tíguere“ war die Inspiration. Dieser wiederum sei eine Kopie von Vázquez gewesen, urteilte Richter Alvin Hellerstein. Da Bello bei Vázquez abgeschrieben habe, habe der Komponist von „Loca“ auch indirekt kopiert. Eine Schadenersatzsumme wurde noch nicht festgelegt. Die Firma Mayimba Music, die die Rechte an Vázquez' Musik hält, hatte geklagt. „Loca“ wurde von Sony Music vertrieben.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

William und Kate in Deutschland: Darum kommen die Royals zu uns
William und Kate in Deutschland: Darum kommen die Royals zu uns
Fans geschockt: Dunkles Geheimnis von Inka Bause veröffentlicht
Fans geschockt: Dunkles Geheimnis von Inka Bause veröffentlicht
Papst Franziskus hat nun ein Verbotsschild an seiner Tür
Papst Franziskus hat nun ein Verbotsschild an seiner Tür
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
William und Harry: So war das letzte Gespräch mit Prinzessin Diana
William und Harry: So war das letzte Gespräch mit Prinzessin Diana