Mit 89 Jahren

Schauspielerin Elaine Stritch gestorben

+
Elaine Stritch ist mit 89 Jahren gestorben.

New York - 70 Jahre lang stand sie auf der Bühne oder vor der Kamera - mit Stars wie Winona Ryder und Richard Gere. Jetzt ist die US-Schauspielerin Elaine Stritch im Alter von 89 Jahren gestorben.

Die US-Schauspielerin und Sängerin Elaine Stritch ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Wie US-Medien am Donnerstag unter Berufung auf einen engen Freund berichteten, starb sie in ihrem Haus in Birmingham im Bundesstaat Michigan.

Stritch konnte in diesem Jahr ihr siebzigjähriges Jubiläum als Schauspielerin feiern. Sie trat anfangs auf der Bühne auf, auch am Broadway. Schon 1948 hatte sie eine erste Fernsehrolle und 1956 kam auch ihr erster größerer Film, „The Scarlet Hour“. Einen viel beachteten Auftritt hatte Stritch unter anderem im Stück "Who's Afraid of Virgnia Woolf" ("Wer hat Angst vor Virginia Woolf?") des US-Dramatikers Edward Albee. Im Lauf ihrer Fernsehkarriere gewann sie drei Emmys, darunter einen für ihre Rolle als Mutter von Alec Baldwin in der Comedy-Serie „30 Rock“

Sie spielte bei „Trapper John, M.D.“ und der „Bill Cosby Show“ mit und auch in den Filmen „September“ von Woody Allen und an der Seite von Winona Ryder und Richard Gere in „Es begann im September“.

Stritch hatte fast bis zum Schluss gearbeitet. Der Broadway will zum Gedenken an Stritch am Freitagabend eine Minute lang innehalten

dpa/AFP

Kommentare

Meistgelesen

Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Kurt Cobain: Heute wäre sein 50. Geburtstag
Kurt Cobain: Heute wäre sein 50. Geburtstag
Pietro Lombardi: Tritt er jetzt in Sarahs Fußstapfen?
Pietro Lombardi: Tritt er jetzt in Sarahs Fußstapfen?
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück
Schlagerstar Karel Gott wieder im Krankenhaus
Schlagerstar Karel Gott wieder im Krankenhaus