"Sie spielen ein Spiel"

Assayas: Schauspieler brauchen Internet-Avatar

+
Regisseur Olivier Assayas mit Schauspielerin Juliette Binoche beim Filmfestival in Cannes 2014.

München - Schauspieler kommen heutzutage nach Einschätzung des französischen Regisseurs Olivier Assayas (59, "Carlos") nicht mehr ohne Internet-Avatar aus.

"Heute müssen Schauspieler im Internet eine Art Avatar erschaffen, der - da bin ich überzeugt - in den meisten Fällen nichts mit der Realität zu tun hat. Sie spielen ein Spiel", sagte er am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa vor der Premiere seines Films "Clouds of Sils Maria" beim Filmfest München. "Früher hatte ein Schauspieler zwei Leben: das private und das im Film oder auf der Bühne. Heute kommt mit dem Internet eine dritte Ebene dazu." Er selbst präsentiere sich allerdings nicht online. "Ich schütze mich."

Um die aktuelle Selbstvermarktung von Hollywood-Stars geht es auch in seinem neuen Film "Clouds of Sils Maria". Juliette Binoche spielt darin eine ältere, etwas in der Zeit stehen gebliebene Schauspielerin, die verwundert auf das schaut, was über ihre jüngere Kollegin Jo-Ann (Chloë Grace Moretz) alles im Internet steht. Als ihre Assistentin und einzige Freundin Valentine ist "Twilight"-Star Kristen Stewart zu sehen. Der Film startet im Dezember in den deutschen Kinos.

Im Herbst beginnen schon die Dreharbeiten für Assayas' neuen Film mit Robert De Niro und Kristen Stewarts Ex-Freund und "Twilight"-Vampir Robert Pattinson.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
Schweighöfer räumt Trennungs-Gerüchte aus der Welt
Schweighöfer räumt Trennungs-Gerüchte aus der Welt
Hollywood-Regisseur Roland Emmerich heiratet im Sommer
Hollywood-Regisseur Roland Emmerich heiratet im Sommer
Elton John feiert mit Star-Aufgebot seinen 70. Geburtstag
Elton John feiert mit Star-Aufgebot seinen 70. Geburtstag
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück
Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück