Ärzte stellten nur noch seinen Tod fest

US-Rapper (20) auf offener Straße erschossen - Stars trauern um ihn

Am helllichten Tag wird US-Rapper XXXTentacion in seinem Auto erschossen. Die Ermittler setzen eine Belohnung aus. Stars wie Kanye West trauern um ihren jungen Kollegen.

Washington - Der junge US-Rapper XXXTentacion ist in Florida auf offener Straße erschossen worden. Nach Angaben der Polizei wurde der 20-Jährige, dessen bürgerlicher Name Jahseh Onfroy lautet, am Montagnachmittag (Ortszeit) beim Verlassen eines Motorradhändlers von zwei Tätern in seinem Auto niedergeschossen. Der Musiker sei umgehend ins Krankenhaus gebracht worden, wo die Ärzte nur seinen Tod feststellen konnten.

Prominente und Fans drückten im Internet ihre Trauer aus: „Ich habe dir nie gesagt, wie sehr du mich inspiriert hast, als du hier warst“, schrieb Rap-Ikone Kanye West auf Twitter. „Danke, dass du existiert hast.“ Auch viele Fans reagierten bestürzt. Die Polizei geht bei der Tat von einem möglichen Raub aus und hat eine Belohnung von 3000 Dollar ausgesetzt.

Polizisten untersuchen ein Auto nachdem der Rapper erschossen wurde.

Der Rapper war 2014 in der Soundcloud-Szene bekannt geworden, aus der Künstler wie Lil Peep und Playboi Carti hervorgegangen waren. Seinem Erstlings-Album „17“ folgte wenig später „?“, mit dem er an die Spitze der Billboard-Charts gelangte. Im vergangenen Jahr nahm er ein Duett mit der Schwester von Miley Cyrus, Noah, auf.

Privat hatte XXXTentacion laut US-Medien mehrfach Ärger mit der Polizei. 2016 wurde er demnach kurzzeitig festgenommen, weil er seine damalige Freundin geschlagen haben soll. Danach soll er sie bedroht haben, nicht gegen ihn auszusagen. Im März ordnete ein Richter an, den Hausarrest gegen den Rapper aufzuheben, damit dieser auf Tour gehen kann.

In der Vergangenheit musste sich der Rapper außerdem wegen eines schweren Gewaltverbrechens gegen eine schwangere Frau vor Gericht rechtfertigen. Spotify sperrte den Künstler daraufhin.

dpa/vf

Rubriklistenbild: © dpa / Uncredited

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Jens Büchner ist tot: Manager bestätigt Todesursache

Jens Büchner ist tot: Manager bestätigt Todesursache

Bachelor-Siegerin erwartet Baby von Bundesliga-Profi

Bachelor-Siegerin erwartet Baby von Bundesliga-Profi

Ihren Ex kennt fast jeder: Model stirbt mit nur 47 Jahren

Ihren Ex kennt fast jeder: Model stirbt mit nur 47 Jahren

Schlagerstar Marianne Rosenberg nach schwerem Autounfall in Notaufnahme - das sagen die Ärzte 

Schlagerstar Marianne Rosenberg nach schwerem Autounfall in Notaufnahme - das sagen die Ärzte 

Anwesen von Thomas Gottschalk in Malibu abgebrannt

Anwesen von Thomas Gottschalk in Malibu abgebrannt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren