Sie litt an Multipler Sklerose

Schauspielerin Marie Dubois gestorben

+
Marie Dubois.

Paris - Die französische Schauspielerin Marie Dubois ist tot. Sie starb am Mittwoch im Alter von 77 Jahren in der Nähe der südfranzösischen Stadt Pau. Ihre Agentur bestätigte entsprechende Berichte.

Dubois war in den 1960er Jahren vor allem durch Autorenfilme der Nouvelle Vague bekanntgeworden. François Truffaut drehte mit ihr als Kellnerin Léna ihren ersten Film „Schießen Sie auf den Pianisten“ (1959) an der Seite von Charles Aznavour. In Truffauts „Jules und Jim“ war in der Rolle der Thérèse zu sehen. Zudem filmte sie mit Luchino Visconti, Eric Rohmer, Jean­Luc Godard oder an der Seite von Yves Montand.

Dubois litt seit langem an Multipler Sklerose und hat selbst für eine Sensibilisierung gegenüber der chronischen Entzündungskrankheit gearbeitet.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Liebes-Schock: Sarah Lombardi und Michal T. angeblich getrennt
Liebes-Schock: Sarah Lombardi und Michal T. angeblich getrennt
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
Rapperin Schwesta Ewa zu Gefängnisstrafe verurteilt
Rapperin Schwesta Ewa zu Gefängnisstrafe verurteilt
Beyoncé: Zwillinge müssen noch in der Klinik bleiben 
Beyoncé: Zwillinge müssen noch in der Klinik bleiben