Karneval

Narren toben sich vor Aschermittwoch noch einmal aus

+
Mit dem Tanz der Marktweiber wird das Ende der Faschingsfeierlichkeiten eingeläutet. Foto: Alexander Heinl/Archiv

Nach der Weiberfastnacht und den Rosenmontagszügen neigt sich die Faschingszeit langsam dem Ende zu. Aber noch nicht ganz.

München (dpa) - Bevor am Aschermittwoch die Fastenzeit beginnt, ziehen die Narren noch einmal alle Register. In München tanzen am Dienstag traditionell die Marktweiber auf dem Viktualienmarkt.

Der Brauch des Markttanzes geht auf den Beginn des 19. Jahrhunderts zurück. Er läutet traditionell das Ende der Faschingsfeierlichkeiten ein. Der Aschermittwoch markiert den Beginn der Fastenzeit, die zur Vorbereitung auf Ostern dient.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat einen besonderen Termin: Er nimmt nach Angaben der Riedlinger Narrenzunft Gole am traditionellen Froschkuttelnessen teil - für den Fastnachts-Fan Kretschmann seit Jahrzehnten Tradition. Froschkutteln sind allerdings keine Froschinnereien, sondern eine Mischung aus Rinder-Pansen, -herz, -leber und -nieren.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Helene Fischer brach gleich zwei Tabus“ - Expertin mit klaren Worten
„Helene Fischer brach gleich zwei Tabus“ - Expertin mit klaren Worten
Helene Fischer: Backstage-Aufnahmen im Netz - Betrachter bemerken pikantes Detail
Helene Fischer: Backstage-Aufnahmen im Netz - Betrachter bemerken pikantes Detail
„Tiefer geht‘s nimmer“ - Vanessa Blumhagen mit Extrem-Ausschnitt auf Gala
„Tiefer geht‘s nimmer“ - Vanessa Blumhagen mit Extrem-Ausschnitt auf Gala
Verona Pooth: Freizügiger Rock verstört Fans - „Als wäre das Bein gebrochen“
Verona Pooth: Freizügiger Rock verstört Fans - „Als wäre das Bein gebrochen“

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren