Style-Show

Kann Meghan Markle Vogue-Ikone Anna Wintour überzeugen? Zur Met-Gala kommt‘s raus

Vogue-Chefin Anna Wintour ist die einflussreichste Frau der Modewelt. Sie hält die Tickets zur Met-Gala in der Hand. Hat sie welche für Meghan und Harry?

New York – Es ist die wichtigste Modenacht des Jahres – die regelmäßig am ersten Montag im Mai stattfindet. Nach coronabedingter Pause im Jahr 2021 geht seit 2022 alles sein gewohnt glamourösen Gang im Metropolitan Museum of Art in New York. Dame Anna Wintour (73) leitet seit 1995 sorgfältig die Gästeliste der Met Gala, was bedeutet, dass sie das letzte Wort darüber hat, wer an der prestigeträchtigen Veranstaltung teilnimmt und wer nicht. Die spannende Frage, ob Meghan Markle (41) und Prinz Harry (38) dieses Jahr teilnehmen, strebt nun unaufhaltsam seiner Auflösung entgegen.

Vogue-Chefin Wintour äußerte sich schon überschwänglich über Meghans Hochzeitskleid

Sogar Megastar Kim Kardashian (42) versuchte laut The Mirror jahrelang, sich einen Platz auf der Gästeliste zu sichern, wobei in Annas Biografie behauptet wurde, dass sie der Meinung sei, die Kardashians hätten „null Stil“. Erst 2013 wurde Kim schließlich zusammen mit ihrem damaligen Freund Kanye West (45) eingeladen. Anna Wintour hat jedoch einige überschwängliche Bemerkungen über Meghan fallen lassen, weshalb viele denken, eine Einladung zur Met dürfte für die Sussexes kein Problem sein.

Meghan Markle: Ihre Verwandlung vom Serien-Star zur Herzogin von Sussex

Meghan Markle 2015 und 2022 beim Dankesgottesdienst vor der St. Paul’s Cathedral in London.
Eine starke Entwicklung hat Meghan Markle an der Seite von Prinz Harry durchgemacht. Aus dem Seriensternchen wurde die Herzogin von Sussex mit einem Standing als Fashion-Vorbild. Doch auch bei ihr ging auf dem Weg einiges zuerst daneben (Fotomontage). © Dennis Van Tine/Doug Peters/Imago
Meghan (damals 25, re.) im Jahr 2006 in Gesellschaft von US-Schauspielkollegin Mandy Moore („This Is Us“, 3. von re.) beim Ausgehen in Southampton.
Meghan mit 25 Jahren (re.) in Gesellschaft von US-Schauspielkollegin Mandy Moore (damals 22 Jahre, „This Is Us“, 3. von re.) beim Ausgehen in Southampton. Die heutige Herzogin von Sussex sieht zu der Zeit noch aus wie ein Backfisch. © Rob Rich/Imago
Meghan Markle (mit 27 Jahren) besucht die „60th Annual Primetime Emmy Awards“ in der Walt Disney Concert Hall in Los Angeles. Stolz posiert sie im freizügigen „kleinen Schwarzen“.
Meghan Markle (mit 27 Jahren) besucht die „60th Annual Primetime Emmy Awards“ in der Walt Disney Concert Hall in Los Angeles. Stolz posiert sie im freizügigen „kleinen Schwarzen“. © Zuma Wire/Imago
Ab 2011 spielt Meghan sieben Jahre lang in der Erfolgsserie „Suits“ die New Yorker Anwaltsgehilfin Rachel Zane. Den toughen Business-Style hat sie danach im Schlaf drauf.
Ab 2011 spielt Meghan sieben Jahre lang in der Erfolgsserie „Suits“ die New Yorker Anwaltsgehilfin Rachel Zane. Den toughen Business-Style hat sie danach im Schlaf drauf.  © USA Network/Imago
Doch Meghan ist wandelbar. Das Bild zeigt sie ebenfalls 2010. Seit sie als Jungschauspielerin ihr Fernsehdebüt in einer Episode der Seifenoper „General Hospital“ gegeben hat, sind schon acht Jahre vergangen.
Doch Meghan ist wandelbar. Das Bild zeigt sie ebenfalls 2010. Seit sie als Jungschauspielerin ihr Fernsehdebüt in einer Episode der Seifenoper „General Hospital“ gegeben hat, sind schon acht Jahre vergangen. Doch Meghan sieht in Jeans, Pulli und Teenager-Pose mühelos so aus, als wäre sie eben dem Mickey Mouse Club entsprungen.  © Liane Hentscher/Imago
Meghan Markle bei der Verleihung der 12 CFDA Vogue Fashion Fund Awards in den Spring Studios New Y
Bei der Verleihung der Vogue Fashion Fund Awards in den Spring Studios in New York gibt Meghan 2015 mit inzwischen 34 Jahren mit ihrem offenherzigen Ausschnitt im silbernen Glitzeroutfit und kohlschwarz umrandeten Augen den Vamp.  © Dennis Van Tine/Imago
Meghan Markle bei den „Women In Television Celebration presented by Hearts on Fire Diamonds and Olay“ im Sunset Tower Hotel in Los Angeles
Auch ein Jahr später sieht Meghan Markle im Januar mit tiefrot geschminkten Lippen aus wie in den Farbtopf gefallen. Dass sie im Herbst ihren Traumprinzen kennenlernt und später Herzogin wird, kann sie sich bei den „Women In Television Celebration presented by Hearts on Fire Diamonds and Olay“ im Sunset Tower Hotel in Los Angeles sicher selbst noch nicht vorstellen.  © Admedia/Imago
Meghan Markle und Prinz Harry zeigen sich gemeinsam bei den Invictus Games im September in Toronto.
Doch es passiert: Meghan Markle und Prinz Harry (damals 32 Jahre) zeigen sich gemeinsam bei den Invictus Games im September in Toronto. Beim Wheelchair Tennis am Nathan Phillips Square plaudern die beiden äußerst angeregt und finden sich offenkundig auch in legeren Jeans und Hemd sehr anziehend.  © Rick Madonik/Imago
Prinz Harry und Meghan Markle sind auf Royal Tour durch Australien an Tag sieben.
Ein halbes Jahr später touren der Prinz und die Schauspielerin durch Australien. Meghan verzichtet auf viel Make-up, sieht aber neben Prinz Harry im Spaghettikleid mit freier Sicht aufs Bein, Wuscheldutt und XL-Sonnenbrille mehr aus, als wäre sie eine zufällig ins Bild gelaufene Touristin. © Doug Peters/Imago
Prinz Harry und Meghan Markle verkünden im Garten des Kensington Palastes ihre Verlobung.
Bei der Bekanntgabe der Verlobung am 27. November 2017 sieht Meghan superstylisch aus. Der weiße, taillierte Mantel mit Gürtel aus dem kanadischen Modehaus „Line The Label“ wurde binnen Stunden zum Klick-Hit, obwohl der Fokus sicher auf ihrem Diamant-Verlobungsring lag, der auch Schmucksteine von Harrys Mutter Prinzessin Diana (36, † 1997) enthält. © i-Images / Pool
Prinz Harry nimmt Meghan nach ihrer Verlobung mit nach Wales.
Prinz Harry nimmt Meghan mit nach Wales. Erste Kritik wird am Style der künftigen Herzogin laut. Ob sie sich keinen anständigen Dutt machen könne, warum ihr ständig Haarsträhnen ins Gesicht hängen würden? Und warum sie andauernd die Kamera mit ihrem Blick suche, sind die Punkte, die die Briten offenbar fragwürdig an Harrys Verlobter finden.  © Anwar Hussein/Imago
Prinz Harry und Meghan Markle auf dem Weg zu den Endeavour Fund Awards in der Goldsmith Hall in London.
Auch bei Events, zu denen Prinz Harry seine Angebetete mitnimmt, sieht Meghan gelegentlich mehr aus wie seine Anwältin, nicht wie seine Verlobte. Hier sind die beiden auf dem Weg zu den Endeavour Fund Awards in der Goldsmith Hall in London.  © Pete Maclaine/Imago
Prinz Harry und Meghan Markle besuchen Social Bite in Edinburgh, Schottland.
Der „Mädchen von nebenan“-Style lässt sich offenbar nicht so schnell ablegen. In Edinburgh in Schottland besuchen Harry und Meghan eine Obdachlosen-Hilfsorganisation. Meghan winkt schüchtern in die Menge und sieht aus, als würde sie sich gerne hinter ihren Haaren verstecken. Vom Auftritt einer gestandenen Herzogin ist sie meilenweit entfernt.  © Trevor Adams/Imago
Zu Prinz Harrys Welt gehört auch die gesamte royal Family, die hier beim Commonwealth Service in der Westminster Abbey zusammenkommt.
Zu Prinz Harrys Welt gehört auch die ehrenwerte royale Family, wie sie im Rahmen des Commonwealth Service in der Westminster Abbey zusammenkommt. Meghan wirkt selbst im Kostüm verschüchtert und sieht sogar fast verkleidet aus. Kate und William haben ein viel raumgreifenderes Auftreten.  © Starface/Imago
Beim Dawn Service in London zum Anzac Day im April 2018 sieht Meghan perfekt aus.
Beim Dawn Service in London zum Anzac Day, dem Gedenktag Australiens, Neuseelands und Tongas, schaut Meghan im April 2018 schon etwas resigniert aus. Ihr Look dagegen ist perfekt. Auch wenn es kein Tag zum Lachen ist, das Verhalten ist angemessen, der Style tadellos.  © i-Images/Imago
Meghan und Harry sind am 19. Mai 2018 in Windsor ein strahlendes Hochzeitspaar
Jeder Kummer ist vergessen: Meghan und Harry sind am 19. Mai 2018 in Windsor ein strahlendes Hochzeitspaar. In zahllosen Vergleichen des Hochzeitskleides mit ihrer nunmehr Schwägerin Kate Middleton wird Meghans Styling immer als zwar weniger klassisch, dafür als moderner und origineller beschrieben.  © i Images/Imago
Mit Stars wie Venus Williams und Vogue-Ikone Anna Wintour sitzt Meghan Markle in der Loge beim Tennisturnier in New York
Ein Jahr später im September 2019 hat Meghan schon ein ganz anderes Standing. Sohn Archie ist auf der Welt, mit Stars wie Venus Williams (damals 39 Jahre) und Vogue-Ikone Anna Wintour (damals 68) sitzt sie nun in der gleichen Loge. Beim Tennisturnier in New York macht die gebürtige Amerikanerin eine gute Figur.  © John Palmer/Imago
Prinz Harry und Meghan Markle besuchen die Endeavour Fund Awards im Mansion House in London.
Jetzt passt alles zum gesellschaftlichen Ansehen: Der Style, die Haare, die Haltung, die Laune – Wieder besucht das Herzogspaar die Endeavour Fund Awards diesmal im Mansion House. Meghan scheint sich und ihren eigenen Stil zunehmend zu finden. Doch hinter den Kulissen brodelte es. Etwa ein Jahr nach dieser Aufnahme wurden die beiden am 1. April endgültig zu Privatpersonen.  © Doug Peters/Imago
Prinz Harry und Meghan Markle im Jahr 2022: Die Herzogin glänzt von Kopf bis Fuß in Weiß gekleidet am Rande der Invictus Games in Den Haag.
Prinz Harry und Meghan Markle im Jahr 2022: Die Herzogin glänzt von Kopf bis Fuß in Weiß gekleidet. Ihr Style wird vielfach kopiert, ihre Haare sind längst zu ihrem Markenzeichen geworden.  © Sem van der Wal/Imago
Meghan Markle steht nach dem Dankgottesdienst zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth vor der St. Paul’s Cathedral.
Zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. nahmen Prinz Harry und seine Frau Meghan am Dankgottesdienst mit der Royal Family teil. Neben Zara Tindall (41) und Harrys weitläufiger Verwandtschaft lieferte die Herzogin nun einen makellosen Auftritt ab. Das Verhältnis ist zwar noch angespannt, aber zumindest mit dem Classy Chic hat Meghan längst kein Problem mehr. Aus der ehemaligen Seriendarstellerin ist nun endgültig die Herzogin von Sussex geworden.  © Doug Peters/Imago

Ganz so einfach ist es aber auch wieder nicht. Die Begeisterung der britischen Journalistin Wintour stammen alle aus der Zeit vor Meghans Ausstieg aus dem Königshaus. So fand etwa das Hochzeitskleid der Herzogin von Sussex großen Anklang bei der Modechefin: „Die königliche Hochzeit hat die ganze Welt verfolgt, und ich denke, dass ihre Wahl brillant war. Es war raffiniert, es war schick, es war erwachsen“, sagte die Anna 2019.

Met-Gala 2023

Die Met-Gala 2023 wird in diesem Jahr am Montag, 1. Mai 2023 im Metropolitan Museum of Art in New York stattfinden. Die Ausstellung des Costume Institute des Museums wird 2023 den Titel „Karl Lagerfeld: A Line Of Beauty“, tragen und unter anderem von Fendi, Chanel und Karl Lagerfeld unterstützt. Thematisch wird sich natürlich alles um Karl Lagerfelds (85, † 2019) Werdegang und seine Karriere drehen, in der er die größten Luxusmarken der Welt für immer geprägt hat.

Der Dresscode zur Met-Gala 2023 ist bisher nicht bekannt. Sicherlich werden viele der Gäste auf Entwürfe von Modelabels seiner Karriere (Chloé, Fendi, Karl Lagerfeld, Chanel) zurückgreifen, noch viel wahrscheinlicher ist es, dass auch sehr viele Vintagedesigns getragen werden, die wirklich noch unter der Hand von Karl Lagerfeld entstanden sind. 2022 war als Dresscode „Gilded Glamour“ ausgegeben.

Anna Wintour ließ sich von Meghan Markle zum Tragen von Hosenanzügen inspirieren

In der Zwischenzeit soll Anna auch gesagt haben, dass sie von Prinz Harrys Ehefrau dazu inspiriert wurde, Anzüge zu tragen. Bei einem Auftritt 2019 beim Women-in-the-World-Gipfel in New York sagte Anna laut pagesix.com: „Vielleicht ist es ein bisschen langweilig und Zeit, sich zu ändern. Ich habe in letzter Zeit viel über Anzüge nachgedacht, also … Danke an die Herzogin von Sussex!“ Ein verbaler Ritterschlag. Trotzdem kosten die Tickets natürlich auch die Kleinigkeit von 35.000 Dollar (etwa 32.600 Euro) pro Ticket versteht sich.

Was denkt Anna Wintour wirklich von Meghan Markle? Die Einladung zur Met-Gala hängt jedenfalls in der Schwebe (Fotomontage).

Und noch ein Punkt bereitet sicher nicht nur Meghan und Harry Kopfzerbrechen. Die unmittelbare zeitliche Nähe zur Krönung Königs Charles III. (74) stellt ein Problem dar. Möglicherweise können die Sussexes nicht gehen, obwohl sie eingeladen sind. Die Sicherheitsvorkehrungen können bei fünf Tagen Unterschied Schwierigkeiten machen „Sie werden wahrscheinlich nicht teilnehmen, da sie zweifellos einer genauen Prüfung unterzogen werden, egal wie sehr sie versuchen, die Folgen zu minimieren – insbesondere angesichts der Nähe dieser Veranstaltung zur königlichen Krönung“, sagte Unlocked PR CEO Jordan gegenüber dem Mirror. Es bleibt also spannend, ob Meghan und Harry zur Krönung kommen oder nicht. Verwendete Quellen: mirror.co.uk, pagesix.com

Rubriklistenbild: © Independent Photo Agency/Imago & Cover-Images/Imago

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach Vorwürfen gegen Lindemann: „Schockstarre“ bei Rammstein
Nach Vorwürfen gegen Lindemann: „Schockstarre“ bei Rammstein
Nach Vorwürfen gegen Lindemann: „Schockstarre“ bei Rammstein
Nach Auszeit: Schlagerstar Kerstin Ott ist zurück im Studio
Nach Auszeit: Schlagerstar Kerstin Ott ist zurück im Studio
Nach Auszeit: Schlagerstar Kerstin Ott ist zurück im Studio
„Op schiefgelaufen“: Fans von „Die Geissens“ machen sich Sorgen um Gesicht von Carmen Geiss
„Op schiefgelaufen“: Fans von „Die Geissens“ machen sich Sorgen um Gesicht von Carmen Geiss
„Op schiefgelaufen“: Fans von „Die Geissens“ machen sich Sorgen um Gesicht von Carmen Geiss
RTL holt beliebte TV-Sendung zurück – Laura Wontorra wird abgesägt
RTL holt beliebte TV-Sendung zurück – Laura Wontorra wird abgesägt
RTL holt beliebte TV-Sendung zurück – Laura Wontorra wird abgesägt

Kommentare