Harte Worte

Meghan im Baby-Glück: Archies Geburt könnte weitreichende Folgen haben

+
Baby Archie schlummert brav. Herzogin Meghan und Prinz Harry stellen ihren Nachwuchs stolz der Presse vor.

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben endlich ihr Baby. Das Familienglück scheint perfekt, doch Meghans Familie stört ein einschneidender Makel enorm. 

Update vom 14. Mai 10.30 Uhr: Das britische Königshaus ist um ein niedliches Mitglied reicher. Die Geburt des Mini-Royals Archie sollte eigentlich für uneingeschränkte Freude sorgen, schließlich ist die Geburt ein wunderbares Zauberstück. Allerdings kann selbst das größte Glück nicht alle Risse innerhalb einer Familie plötzlich kitten. Dafür braucht es mehr. 

Dennoch könnte der kleine Archie das zerrüttete Verhältnis zwischen Meghan und ihrer Verwandtschaft neu beleben. Dies hofft auch ihr Halbbruder Thomas Markle Jr., der sich in einem Interview mit der Sun eine Versöhnung wünscht: "Hoffentlich wird dieses Baby dabei helfen, die Familien-Kluft zu reparieren. Wir würden uns alle riesig freuen, das Baby kennenzulernen und ein Teil seines Lebens zu werden - ganz besonders Dad."

Herzerwärmende Worte ihres Bruders, der das Kind somit auch als einzigartige Chance für eine Réunion sieht. Meghan selbst hatte sich in der Vergangenheit vermehrt von ihrer Familie abgekapselt. Doch womöglich wird die Herzogin von Sussex von der kleinen Hand ihres Archie zurück in die verdrängte Vergangenheit geführt. Es wäre wohl das unerwartete Happy End eines weiteren Royal-Dramas. 

Allerdings sitzt die Enttäuschung aufseiten der Verwandtschaft scheinbar sehr tief. „Ich hoffe, dass die Mutterschaft ihre Augen dafür öffnen wird, was Familie bedeutet", fügt Thomas Markle Jr. beinahe provokant hinzu. Harter Tobak, der eine Wiedervereinigung sicher nicht beschleunigen dürfte. Die frisch gebackene Mutter hat sich bisher noch kein Statement diesbezüglich entlocken lassen. Ob die Herzogin einfach weiter auf stumm schaltet?        

Meghan Markle: Darum heißt ihr Royal Baby wirklich Archie Harrison - Fans entdecken Geheimnis 

London - Archie Harrison Mountbatten-Windsor wurde am 6. Mai 2019 um 5.26 Uhr geboren. Das erste gemeinsame Baby von Mehgan Markle (37) und Prinz Harry (34) steht in der Thronfolge auf dem siebten Platz. Die Baby-News verbreiteten sich vergangenen Montag rasend schnell. Die ganze Welt schien auf die „Baby-Sussex“ gewartet zu haben.

Nun ist er da - das Wunschbaby von Herzog und Herzogin von Sussex. Kaum ein Jahr nach der Traumhochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry am 19. Mai 2018.

Meghan und Harry von Baby Archie verzückt

Der 18. Urenkel von Queen Elizabeth II. bringt nicht nur Royalfans zum Schwärmen. Beim Namen für das Baby-Sussex hatten sich viele jedoch ziemlich verzockt - statt Arthur oder Alexander heißt der Junge nun ganz königlich offiziell Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Eine eigene Webseite hat der royale Nachwuchs natürlich auch schon.

Schon kurz nach der Bekanntgabe wurde in den sozialen Medien über die Wahl der Namen diskutiert. Bei dem zweiten Namen Harrison war sich die Netzgemeinde schnell einig, dass es sich um eine ganz rührende Hommage handelt: Der Vorname Harrison stammt demnach von Harrys Sohn ab.

Baby Archie: Geheimnis um seinen Vornamen gelüftet

Bei seinem etwas außergewöhnlichen Vornamen Archie haben nun königliche Fans vermeintlich ein Geheimnis gelüftet. Anfangs wurde vermutet, dass der Name nach einer geliebten Katze oder einer Comic-Figur namens „Archie“ gewählt wurde. Nun ist jedoch einigen aufgefallen, dass der Vornamen wohl auf seine Mutter Meghan hinweist. Archie sei demnach Anagram auf Meghans eigentlichen Vornamen Rachel, jedenfalls fast, wie die britische Daily Mail berichtet.

Der bürgerliche Name der Herzogin von Sussex lautete nämlich Rachel Meghan Markle. Die ehemalige Suits-Schauspielerin ist den meisten als Meghan Markle bekannt. In der Fernsehserie spielte die US-Amerikanerin die Rolle der Rachel Zane.

Archie enthält alle Buchstaben die auch im Namen Rachel vorhanden sind. Außer dem Buchstaben „i“. Doch selbst dafür haben Twitter-Nutzer eine schlüssige Erklärung gefunden. Das „i“ ersetzt das „L“ vermutet @Asantewaa1996.

Herzogin Meghan und Prinz Harry planen Auslandsreise mit Baby Archie

Nicht nur bei der Wahl der Vornamen setzen Herzogin Meghan und Prinz Harry ein Zeichen. Bewusst haben die beiden auf den Titel „Earl of Dumbarton“, für ihr Baby Archie verzichtet. Im Oktober plant das royale Paar eine erste offizielle Auslandsreise nach Afrika. Wie sich der kleine Archie Harrison bis dahin entwickelt, wird sich zeigen. Jedenfalls lässt es sich Prinz Harry wohl nicht nehmen, selbst die Windeln zu wechseln, berichten britische Medien.

Meghan möchte so schnell wie möglich zu ihren royalen Pflichten zurückkehren, wie die The Sun schon im April berichtete. Wahrscheinlich wird Meghan Markle bei der Geburtstagsfeierlichkeiten der Queen -  „Trooping the Colour“ - im Juni dabei sein.

ml  

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Promi nach Geheim-Gespräch mit Helene Fischer: „Habe viele Interviews geführt, aber ...“

Promi nach Geheim-Gespräch mit Helene Fischer: „Habe viele Interviews geführt, aber ...“

„Dummes H****kind“: Felix Baumgartner mit üblen Beleidigungen gegen Jan Böhmermann

„Dummes H****kind“: Felix Baumgartner mit üblen Beleidigungen gegen Jan Böhmermann

Sylvie Meis (42) überrascht mit trauriger Baby-Aussage - sie liefert mehrere Gründe

Sylvie Meis (42) überrascht mit trauriger Baby-Aussage - sie liefert mehrere Gründe

Lena Meyer-Landrut planscht in München ganz ungeniert in der Isar - Überraschende Aufnahmen

Lena Meyer-Landrut planscht in München ganz ungeniert in der Isar - Überraschende Aufnahmen

Meghan und Harry: Video zeigt unschöne Szene - Wie steht es um die Ehe des Royal-Traumpaars?

Meghan und Harry: Video zeigt unschöne Szene - Wie steht es um die Ehe des Royal-Traumpaars?

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren