Markus Lüpertz hat Riesenspaß am Leben

+
Markus Lüpertz braucht noch ein paar Jahre. Foto: Roland Weihrauch

Markus Lüpertz polarisiert wie kaum ein anderer Künstler. Sein Auftritt: immer groß. Seine Kunst: oft ein öffentliches Ärgernis.

Duisburg (dpa) - Der Künstler Markus Lüpertz, Schöpfer zahlreicher umstrittener Skulpturen im öffentlichen Raum, hat nach eigenen Worten Angst vor dem Tod. "Ich kann mir das nicht vorstellen, alt zu werden", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. "Das Leben macht mir einen Riesenspaß."

Lüpertz wird am 25. April 75 Jahre. "Malerfürst" möchte der Künstler mit den extravaganten schwarzen Anzügen, Ohrring und Gehstock mit silbernem Totenkopf nicht mehr genannt werden. Das findet er "widerlich".

Was er unbedingt noch machen möchte? "Das nächste Bild malen. Ich bin ja noch nicht da, wo ich bin. Deswegen brauche ich noch ein paar Jahre."

Lüpertz-Ausstellung in Duisburg

Kommentare

Meistgelesen

Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Rapperin Schwesta Ewa zu Gefängnisstrafe verurteilt
Rapperin Schwesta Ewa zu Gefängnisstrafe verurteilt
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
Beyoncé: Zwillinge müssen noch in der Klinik bleiben 
Beyoncé: Zwillinge müssen noch in der Klinik bleiben 
Prinz William bricht königliches Protokoll 
Prinz William bricht königliches Protokoll