Maria Schrader mag den Begriff "Heimat" nicht

+
Maria Schrader 2016 beim Literaturfestival Lit.Cologne in Köln. Foto: Rolf Vennenbernd

Hamburg (dpa) - Die Schauspielerin Maria Schrader (50, "Keiner liebt mich") kann mit dem Wort "Heimat" wenig anfangen. "Ich lebe in Berlin und in Hamburg. Doch das Wort "Heimat" kommt mir nicht über die Lippen", sagte sie der Philosophie-Zeitschrift "Hohe Luft" (Ausgabe 4/16). Das Wort klinge nach "Heimatmuseum, Heimatkunde und irgendeinem Stolz".

Wichtiger seien ihr zwischenmenschliche Beziehungen, so Schrader: "Menschen, die mir nah sind, schenken mir ein Gefühl von Heimat." Die Schauspielerin hatte zuletzt unter anderem in der RTL-Serie "Deutschland 83" mitgespielt.

Interviewausschnitte im Presseportal

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
Emma Watson und Amanda Seyfried gehen gegen gestohlene Fotos vor
Emma Watson und Amanda Seyfried gehen gegen gestohlene Fotos vor
So hämisch reagiert Hollywood auf Trumps Niederlage
So hämisch reagiert Hollywood auf Trumps Niederlage
Schweighöfer räumt Trennungs-Gerüchte aus der Welt
Schweighöfer räumt Trennungs-Gerüchte aus der Welt