US-Rapper

Angeblich Schießerei in Miami-Villa von Lil Wayne

+
Laut Berichten sind bei einer Schießerei in der Villa des Rappers Lil Wayne vier Menschen gestorben.

Miami - Die Polizei in Florida ist am Mittwoch wegen angeblicher Schüsse zum Haus von US-Rapper Lil Wayne gerufen worden.

Lil Wayne war laut seiner Plattenfirma zur Tatzeit nicht im Haus.

Es handelte sich um einen Falschalarm, wie die Polizei von Miami Beach via Twitter mitteilte. Es seien keine Opfer vorgefunden worden. Die Behörde sprach von „Swatting“. Dabei alarmieren anonyme Anrufer die Polizei wegen angeblicher Vorfälle an Promi-Adressen.

Das Musiklabel des Rappers hatte via Twitter mitgeteilt, dass der Musiker „okay“ sei.

Wayne sei während des angeblichen Vorfalls nicht in seinem Haus gewesen. Nach US-Medienberichten hatte ein Anrufer bei der Polizei gemeldet, dass mehrere Schüsse in der Villa des Rappers abgegeben worden seien.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Golden Globes: Bester fremdsprachiger Film geht an deutschen Thriller
Golden Globes: Bester fremdsprachiger Film geht an deutschen Thriller
H&M zeigt Jungen mit diesem Pulli - und löst riesigen Skandal aus
H&M zeigt Jungen mit diesem Pulli - und löst riesigen Skandal aus
Herzogin Kate: Verrät Kleiderwahl das Geschlecht ihres Babys?
Herzogin Kate: Verrät Kleiderwahl das Geschlecht ihres Babys?
Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Rätsel um Todesursache von Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan
Annemarie Carpendale - Das kann sie nicht verstecken!
Annemarie Carpendale - Das kann sie nicht verstecken!