Er starb im Death Valley

Watson trauert um toten "Harry Potter"-Star

+
Emma Watson trauert um Dave Legeno.

Independence/Death Valley - Die Leiche von Dave Legeno (50), bekannt aus den „Harry Potter“-Filmen, ist im US-Nationalpark Death Valley gefunden worden. Emma Watson gedachte ihres Kollegen.

Des britische Schauspieler, der in drei der acht Steifen um den Zauberlehrling als Werwolf Fenrir Greyback zu sehen war, sei an einem Hitzschlag gestorben, teilte die Gerichtsmedizin im kalifornischen Bishop am Freitag der Nachrichtenagentur dpa mit. Zwei Wanderer hätten die Leiche am vorigen Sonntag im US-Nationalpark Death Valley in einem entlegenen Abschnitt westlich des Aussichtspunktes Zabriskie Point entdeckt, wie die Polizei des Bezirks Inyo County in Independence mitteilte.

Im „Tal des Todes“ steigen die Temperaturen im Sommer häufig auf weit über 40 Grad an. Die Parkverwaltung weist Besucher an, ausreichend Wasser zu trinken und körperliche Aktivitäten in der Hitze zu vermeiden.

Schauspiel-Kollegin Emma Watson, die in den Blockbustern die Hermione verkörperte, schrieb auf ihrem Twitter-Profil: "Ich bin so traurig. Er war so ein reizender Mann. Ich hoffe, er ruht in Frieden."

Dave (eigentlich David) Legeno hatte kleine Rollen in Filmen wie „Snatch - Schweine und Diamanten“ und „Batman Begins“. Der 50-Jährige war auch als Boxer und Wrestler bekannt.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

William und Kate in Deutschland: Darum kommen die Royals zu uns
William und Kate in Deutschland: Darum kommen die Royals zu uns
Prinz William: Diana wäre als Oma ein absoluter Albtraum gewesen
Prinz William: Diana wäre als Oma ein absoluter Albtraum gewesen
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Michael Phelps vs. weißer Hai: Wettschwimmen im Meer war ein Fake
Baby in Gefahr? Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus
Baby in Gefahr? Schwangere Melanie Müller im Krankenhaus
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot
Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot