+++ Eilmeldung +++

„Combat 18“: Seehofer mit radikaler Entscheidung - Razzien in mehreren Bundesländern

Bezüglich der rechtsextremen Gruppe „Combat 18“ hat das Bundesinnenministerium eine Entscheidung getroffen. Am Donnerstagmorgen durchsuchte die Polizei mehrere Objekte.
„Combat 18“: Seehofer mit radikaler Entscheidung - Razzien in mehreren Bundesländern

Intime Einblicke

GZSZ-Star lässt die Hüllen fallen - Oben-ohne-Anblick am Strand

+
Janina Uhse gewährt auf Instagram tiefe Einblicke.

Für ein aktuelles Fotoshooting gewährt das ehemalige GZSZ-Sternchen Janina Uhse tiefe Einblicke - ihren Fans stockt bei diesem Oben-ohne-Schnappschuss glatt der Atem.

Sankt Peter-Ording - Oh, là, là, da lässt jemand aber tief blicken. Neun Jahre war Janina Uhse ein fester Bestandteil der beliebten Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (GZSZ), bevor sie einen Tapetenwechsel wollte. Ihr letzter Drehtag als Jasmin Nowak in der RTL-Serie ist nun schon einige Jahre her. 

Ihre Fans aber müssen Janina Uhse nicht vermissen. Während sie für verschiedene Produktionen weiterhin vor der Kamera steht, gibt sie immer wieder Live-Updates auf Instagram, die ihre anderen Interessen reflektieren. Vor allem ihr neustes Foto erregt dabei Aufsehen - denn die Schauspielerin zeigt quasi alles.

Janina Uhse: Freizügige Einblicke auf Instagram - Fans sind begeistert

So tiefe Einblicke gibt es bei Janina Uhse wahrlich selten. Ab der Taille ist ihr Körper mit schwarzem Stoff bedeckt, doch ihre schlanke Silhouette ist eindeutig erkennbar. Oben zieht die Schauspielerin komplett blank, verdeckt allerdings mit ihren Armen, ihre Brüste. Genug Einblick gibt es dennoch, das Foto wirkt zugleich natürlich, als auch kunstvoll inszeniert. 

Das Bild von Janina Uhse entstand in einer Zusammenarbeit mit dem Fotografen Maximilian Baier für die Galerie Lafayette in Berlin, schreibt die Schauspielerin zu dem Foto und bezeichnet das Werk als „Kunst“. Der Fotograf schießt immer wieder Fotos von bekannten Stars aus Deutschland. Ihre Fans freut der Einblick aber auch ohne Begründung. „Wundervoll“, kommentiert eine Followerin, Schauspielkollegin Peri Baumeister schreibt sogar: „Das ist so schön, das tut fast weh.“ 

Von der Nordsee - Fotoshooting mit Janina Uhse im Watt

Ein Fan von Uhse merkt allerdings etwas an, was sich bei dem Anblick zurzeit wohl so einige denken dürften: „Kalt, oder?“ lautet ein Kommentar zu dem neuen Instagram-Post. Denn die Schauspielerin steht im Watt an der Nordsee in Sankt Peter-Ording und es sieht nicht nach eitlem Sonnenschein aus. 

Auf einem anderen Foto vom gleichen Shooting sieht man allerdings, dass Janina Uhse nicht die ganze Zeit über bibbern musste. Denn da trägt sie ein durchscheinendes Oberteil, was zwar nicht viel Wärme, aber zumindest weniger tiefe Einblicke verspricht.

Ihren Traumkörper hat Janina Uhse aber schon öfter mit ihren Fans geteilt. Auch andere Stars ließen kürzlich die Hüllen fallen, so zeigte sich etwa Vanessa Blumhagen ohne Oberteil und auch Daniela Katzenberger überzeugt ihre Fans mit Oben-ohne-Schnappschuss

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Total verändert: So sieht Ex-Bachelor-Kandidatin Carina aus Recklinghausen nicht mehr aus
Total verändert: So sieht Ex-Bachelor-Kandidatin Carina aus Recklinghausen nicht mehr aus
Queen ordnet härteren Megxit als gedacht an - Harry und William bei geheimem Gespräch?
Queen ordnet härteren Megxit als gedacht an - Harry und William bei geheimem Gespräch?
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Florian Silbereisen hat einen Neuen: Bombe platzt auf der TV-Bühne in der ARD
Florian Silbereisen hat einen Neuen: Bombe platzt auf der TV-Bühne in der ARD

Kommentare