Gib mir Tiernamen!

Berlin (dpa) - Bei Berliner Clubs, Restaurants und Kneipen sind Tiernamen schon eine Weile im Trend. In Neukölln und Kreuzberg gibt es zum Beispiel den "Fuchsbau", das "Tier" oder das "Fuchs und Elster".

Auf einem Parkdeck öffnete der Kulturclub "Klunkerkranich". Von dort ist es nicht weit zum neuen Laden "Fuchs & Fähe", der Sandwiches und Weine anbietet. Der "Haubentaucher" auf dem Friedrichshainer RAW-Gelände, einer alten Industriebrache, will im Sommer öffnen. Mit Swimmingpool und Biergarten klingt er nach Konkurrenz zum "Badeschiff" in der Spree.

Kommentare

Meistgelesen

Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Kurt Cobain: Heute wäre sein 50. Geburtstag
Kurt Cobain: Heute wäre sein 50. Geburtstag
Pietro Lombardi: Tritt er jetzt in Sarahs Fußstapfen?
Pietro Lombardi: Tritt er jetzt in Sarahs Fußstapfen?
Gericht bestätigt Schuldspruch: Gina-Lisa Lohfink muss zahlen
Gericht bestätigt Schuldspruch: Gina-Lisa Lohfink muss zahlen
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück