Fußgängerzonen für Smartphone-Süchtige

+
An manchen Orten gibt es bereits spezielle Gehweg-Spuren für Handy-Nutzer. Foto: Sebastian Kahnert

Berlin (dpa) - Im Gehen eine SMS verschicken - und prompt einen anderen Fußgänger anrempeln. Das haben wohl die meisten schon erlebt. Damit das künftig seltener vorkommt, gibt es mancherorts inzwischen eigene Fußgängerzonen für Handy-Süchtige.

Eine Universität hat in den USA bereits eine "Text Lane" (Textspur) eingerichtet, auf der Studenten mit Smartphone laufen sollen. "Es ist eher lustig gemeint und keine Vorgabe der Universität", sagte Matt Bambrough, Kreativdirektor an der Utah Valley University, der "Huffington Post".

Die Hochschule ist damit nicht allein: Auch in China wurden schon Gehwege für Smartphone-Jünger gesehen, und in Antwerpen gibt es ebenfalls eine eigene Spur für Handy-Nutzer. Wie die Website Bored Panda berichtet, kam dort ein Mobilfunkanbieter auf die Idee - um kaputte Geräte zu verhindern.

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
So hämisch reagiert Hollywood auf Trumps Niederlage
So hämisch reagiert Hollywood auf Trumps Niederlage
Emma Watson und Amanda Seyfried gehen gegen gestohlene Fotos vor
Emma Watson und Amanda Seyfried gehen gegen gestohlene Fotos vor
Schweighöfer räumt Trennungs-Gerüchte aus der Welt
Schweighöfer räumt Trennungs-Gerüchte aus der Welt