Witz geht nach hinten los

Emily Blunt ver"scherzt" es sich mit Republikanern

+
Emily Blunt hat einen Scherz gemacht, den nicht jeder lustig fand.

New York - Hollywood-Star Emily Blunt ("Der Teufel trägt Prada") hat kürzlich die amerikanische Staatsbürgerschaft angenommen, ihren britischen Humor aber behalten. Das wurde ihr jetzt zum Verhängnis.

Die 32-Jährige hatte in einem Interview erklärt: "Ich bin kürzlich amerikanische Staatsbürgerin geworden, aber als ich die TV-Debatte der Republikaner gesehen habe, dachte ich: "Das war ein schrecklicher Fehler. Was habe ich gemacht?"." Nach den Aussagen hatten Konservative den Kinostar scharf kritisiert. Moderatoren des US-Senders Fox forderten Blunt sogar auf, wieder nach England zu gehen. 

Am Donnerstag entschuldigte sich die Schauspielerin in der "Today Show". "Es war nicht meine Absicht, jemanden zu verletzen oder Ärger zu verursachen. Es war bloß ein flapsiger Scherz. Ich denke, ich werde die politischen Witze künftig den Late-Night-Shows überlassen."

Sie bereue auf keinen Fall, jetzt neben der britischen auch die US-Staatsbürgerschaft zu haben, erklärte Blunt. "Meine zwei liebsten Menschen auf der Welt sind Amerikaner - mein Ehemann und meine Tochter."

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Heidi Klum - Verboten! Blitzer-Alarm auf Instagram
Heidi Klum - Verboten! Blitzer-Alarm auf Instagram
Helene Fischer: Details zu Vergangenheit enthüllt - einige könnte der Anblick überraschen
Helene Fischer: Details zu Vergangenheit enthüllt - einige könnte der Anblick überraschen
Andrea Berg zeigt sich in sehr gewagtem Outfit samt Hui-Ausschnitt - „Bombe“
Andrea Berg zeigt sich in sehr gewagtem Outfit samt Hui-Ausschnitt - „Bombe“
Herzogin Kate schleicht sich heimlich in Londoner Pub - ausgerechnet ihr Schwager unterstützte sie dabei
Herzogin Kate schleicht sich heimlich in Londoner Pub - ausgerechnet ihr Schwager unterstützte sie dabei

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren