"Im Interesse der nationalen Sicherheit"

Depardieu erhält Einreiseverbot in Ukraine

+
Gérard Depardieu in St. Petersburg. Foto: Marcus Brandt/dpa

Kiew - Gérard Depardieu (66), Wahl-Russe und französischer Filmstar, darf für die kommenden fünf Jahre nicht mehr in die Ukraine reisen.

Dies sei im Interesse der nationalen Sicherheit, begründete der Geheimdienst der Ex-Sowjetrepublik am Dienstag knapp. Depardieu gilt als Freund von Kremlchef Wladimir Putin und hatte 2013 nach Kritik an Frankreichs Steuersystem einen russischen Pass erhalten. Nach "antiukrainischen Äußerungen" hatten die Behörden in Kiew den Schauspieler ("Green Card", "Asterix & Obelix") auf eine "schwarze Liste" gesetzt. Das Kulturministerium hatte später mitgeteilt, dass Depardieus Filme voraussichtlich nicht verboten würden.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Drummer von bekannter Band trauert um seine Tochter - sie starb im Alter von nur 22 Jahren

Drummer von bekannter Band trauert um seine Tochter - sie starb im Alter von nur 22 Jahren

Helene Fischer: Vater von Thomas Seitel reagiert vielsagend auf Gerüchte - „Da weiß ich als ...“

Helene Fischer: Vater von Thomas Seitel reagiert vielsagend auf Gerüchte - „Da weiß ich als ...“

Traumfrau mit Albtraum-Dates: Dieses Model gibt ihrer Schönheit die Schuld  

Traumfrau mit Albtraum-Dates: Dieses Model gibt ihrer Schönheit die Schuld  

Bekannte Komikerin zeigt sich unbekleidet - und löst damit heftige Debatte aus

Bekannte Komikerin zeigt sich unbekleidet - und löst damit heftige Debatte aus

Herzogin Kate: Windstoß lässt Kleid flattern - So aufreizend sieht man sie selten

Herzogin Kate: Windstoß lässt Kleid flattern - So aufreizend sieht man sie selten

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren