007 verpasst sich Maulkorb

Daniel Craig hält sich zur Bond-Zukunft bedeckt

+
Sein letzter James-Bond-Film? Daniel Craig vermeidet klare Antworten.

London - Hört er auf als James Bond oder nicht? Daniel Craigs Zukunft ist vor der Premiere von "Spectre" ein beliebtes Thema - doch der Brite vermeidet klare Antworten.

"Ich kann jetzt im Moment nicht über noch einen nachdenken", sagte der 47-Jährige in der Nacht zum Samstag in der "Graham Norton Show" der BBC. "Wir haben buchstäblich gerade diesen fertig gemacht." Er habe aber noch nie eine Rolle wegen des Geldes übernommen. "Wir werden sehen, ich weiß es nicht."

In verschiedenen Interviews hatte Craig angedeutet, genug zu haben von der Rolle als Agent 007 - dem Magazin "Timeout" hatte er sogar gesagt, er würde sich lieber die Pulsadern aufschneiden, als noch einen Bond-Film zu drehen.

In " Spectre " ist der Brite zum vierten Mal als James Bond zu sehen. In dem mit Spannung erwarteten Thriller spielt Oscar-Gewinner Christoph Waltz den Gegenspieler von 007 in leitender Position für die gleichnamige Terror-Organisation. Den Titelsong sing der britische Musiker Sam Smith.

"Spectre" feiert am Montag in London Weltpremiere und ist ab 5. November in Deutschland zu sehen.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

George Clooney überrascht 87-Jährige
George Clooney überrascht 87-Jährige
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
Bernd Herzsprung: Rückzug ins Private war Alptraum
Emma Watson und Amanda Seyfried gehen gegen gestohlene Fotos vor
Emma Watson und Amanda Seyfried gehen gegen gestohlene Fotos vor
Schweighöfer räumt Trennungs-Gerüchte aus der Welt
Schweighöfer räumt Trennungs-Gerüchte aus der Welt
Hollywood-Regisseur Roland Emmerich heiratet im Sommer
Hollywood-Regisseur Roland Emmerich heiratet im Sommer