Musiker erlitt einen Schlaganfall

Charlie Daniels ist tot: Der „The Devil Went Down to Georgia“-Star starb mit 83 Jahren

Charlies Daniels, der immer mit seiner Charlie Daniels Band auftrat, starb mit 83 Jahren.
+
Charlies Daniels, der immer mit seiner Charlie Daniels Band auftrat, starb mit 83 Jahren.

Charlie Daniels spielte neben Bob Dylan und Leonard Cohen seine Gitarre. Mit dem Song „The Devil Went Down to Georgia“ landete er selbst einen Hit. Nun ist der Country-Star tot.

  • Country-Star Charlie Daniels ist gestorben.
  • Er wurde 83 Jahre alt.
  • Daniels erlitt einen Schlaganfall. 

Der US-Countrymusiker Charlie Daniels ist tot. Er erlag am Montag im Alter von 83 Jahren im Bundesstaat Tennessee einem Schlaganfall, wie auf Daniels' offizieller Website mitgeteilt wurde. Er verstarb im Krankenhaus in Hermitage (Tennessee). Der Sänger, Gitarrist und Geiger und seine Charlie Daniels Band verschmolzen Countrymusik und Südstaaten-Rock. Er war unter anderem für seine virtuosen Solodarbietungen auf der Geige berühmt.

Charlie Daniels: Er spielte neben Bob Dylan Gitarre

Daniels' bekanntester Song war „The Devil Went Down to Georgia“, für den er 1979 mit einem Grammy ausgezeichnet wurde. Darin erzählt er die Geschichte eines Geigers, der sich ein musikalisches Duell mit dem Satan liefert. Daniels spielte mit Legenden wie Bob Dylan, Ringo Starr und Leonard Cohen zusammen.

Charlie Daniels wurde 1936 im US-Bundesstaat North Carolina geboren und begann mit seiner Musikkarriere in den 60er Jahren. 2016 wurde Daniels in die „Country Music Hall of Fame“ aufgenommen. Erst im Januar 2010 hatte er einen leichten Schlaganfall. 2013 bekam er einen Herzschrittmacher. 

Charlie Daniels ist tot: Er setzte sich für die Krebsforschung ein

Daniels war ein Philanthrop, der sich etwa für die Krebsforschung und andere Gesundheitsbelange engagierte. Politisch vertrat er oft dezidiert konservative Positionen. So übte er kurz vor seinem Tod heftige Kritik an den Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt. Daniels war auch ein Unterstützer der mächtigen Waffenlobby NRA. Kontrovers diskutiert und als rassistisch angesehen wurde auch sein Kommentar 2016, dass College-Studenten erst mal ein Jahr lang Baumwolle pflücken sollten. 

Auch eine andere Musikgröße starb erst kürzlich: Ennio Morricone, der unter anderem für „Spiel mir das Lied vom Tod“ bekannt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Echt aufpassen“: Natascha Ochsenknecht riet ihren Jungs zur „Wilden Kerle“-Zeit, eigene Kondome mitzunehmen
„Echt aufpassen“: Natascha Ochsenknecht riet ihren Jungs zur „Wilden Kerle“-Zeit, eigene Kondome mitzunehmen
„Echt aufpassen“: Natascha Ochsenknecht riet ihren Jungs zur „Wilden Kerle“-Zeit, eigene Kondome mitzunehmen
Deutscher TV-Star gestorben - „Wer ihn gekannt hat, wird ihn nie vergessen“
Deutscher TV-Star gestorben - „Wer ihn gekannt hat, wird ihn nie vergessen“
Deutscher TV-Star gestorben - „Wer ihn gekannt hat, wird ihn nie vergessen“
Neue Bilder: So groß sind die Cambridge-Kinder geworden
Neue Bilder: So groß sind die Cambridge-Kinder geworden
Neue Bilder: So groß sind die Cambridge-Kinder geworden
„Fast nichts übrig“: Sonya Kraus zeigt sich ohne Perücke nach Krebsdiagnose 
„Fast nichts übrig“: Sonya Kraus zeigt sich ohne Perücke nach Krebsdiagnose 
„Fast nichts übrig“: Sonya Kraus zeigt sich ohne Perücke nach Krebsdiagnose 

Kommentare