Belgischer "Rebellenprinz" Laurent klagt über Familie

+
Prinz Laurent beklagt die mangelnde Unterstützung durch seine Familie. Foto: Julien Warnand

Brüssel - Nach kritischen Bemerkungen über die königliche Familie muss Belgiens "Rebellenprinz" Laurent keine Sanktionen befürchten. König Philippe vertraue seinem jüngeren Bruder weiter, berichtete die Nachrichtenagentur Belga.

"Meine Familie hat mich niemals unterstützt", hatte Laurent im Rundfunksender RTBF geklagt. Das habe mit seinen 1993 verstorbenen Onkel König Baudouin angefangen. Laurent nannte in dem Zusammenhang auch seinen Vater König Albert II. und seinen Bruder Philippe.

Laurent gilt als extravagant - er ist ein engagierter Umweltschützer und hat eine Vorliebe für schnelle Autos. Der Prinz vertritt Philippe bei öffentlichen Terminen und ist Sonderbotschafter der Welternährungsorganisation FAO.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Liebes-Schock: Sarah Lombardi und Michal T. angeblich getrennt
Liebes-Schock: Sarah Lombardi und Michal T. angeblich getrennt
Rapperin Schwesta Ewa zu Gefängnisstrafe verurteilt
Rapperin Schwesta Ewa zu Gefängnisstrafe verurteilt
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
Beyoncé: Zwillinge müssen noch in der Klinik bleiben 
Beyoncé: Zwillinge müssen noch in der Klinik bleiben