Peinliche Pose

Barbara Schöneberger lässt tief blicken - Foto-Pose irritiert die Fans 

+
Barbara Schöneberger (44).

Barbara Schöneberger (44) gilt als „Mrs. Multitalent“. Die blonde Moderatorin steht zu ihren weiblichen Kurven und sagt, was sie denkt. Ein neues Foto auf Instagram beweist das, doch keiner versteht es.   

Kämpft Barbara Schöneberger mit ihrem Busen für Europa?

Update vom 11. Oktober 2018:

Barbara Schöneberger ist eine Powerfrau. Die Entertainerin verzaubert TV-Zuschauer, singt oder überrascht ihre Fans mit privaten Details. Ihre weiblichen Rundungen sorgen immer wieder für Gesprächsstoff, dabei geht die Moderatorin ziemlich locker mit dem Thema Figur um. Offen plaudert die 44-Jährige über ihre kleinen Tricks, wenn sie sich mal wieder in ein hautenges Abendkleid zwängt.

Was will uns Barbara Schöneberger damit sagen?

Nun hat Barbara Schöneberger ein ziemlich freizügiges Foto auf Instagram gepostet. Dabei fällt der erste Blick unweigerlich auf ihr üppiges Dekolleté. Etwas bizarr ist allerdings ihre Körperhaltung, und was sonst noch auf dem Bild zu sehen ist. Im Hintergrund steht nämlich eine Europa-Flagge und am rechten Rand ist ein Bärchen auf einem Podest zu sehen. Schöneberger selbst hat ihre Hände auf ihre gebeugten Knie gestützt. Ihren Po streckt sie nach hinten weg.

„Für Europa“, schreibt die Entertainerin zum Post und setzt noch die Hashtags #europe #europa #eurovision.

Die Reaktionen folgen promt. „Was soll mir das Foto sagen? Irgendwie irritierend....“, fragt ein User direkt. Andere starten Versuche das Motiv und die Pose zu erklären. „Europas Dekolleté“, „Tolles Europa“ oder „Sehr schöne Aussicht ... in Europa“ ist in den Kommentaren zu lesen. 

Andere können mit dem Schnappschuss offensichtlich wenig anfangen. „Pupst du gerade auf Europa?“, schreibt einer. Besonders deftige Worte finden ein anderer: „Busen für Europa oder ein Furtz? Was soll die Aussage des Fotos sein? Streckt euren Hintern der EU entgegen?“ 

Ob wirklich ein Statement für Europa hinter diesem Post steckt, bleibt unklar. Barbara Schöneberger schweigt bislang. 

    

“Wann sieht dich Deutschland im Playboy?“ - Fans feiern Schöneberger im engen Korsett

Update vom 5. September 2018:

München - „Who‘s that girl“, heißt es in Barbara Schönebergers neuestem Instagram-Post. Hier posiert die schöne Blondine auch wieder in einem knappen Outfit. Ein schwarzes Korsett ziert ihren Oberkörper, welches eng an der Taille anliegt. Dabei wird auch ihre tolle Oberweite schön in Szene gesetzt. Mit den Verzierungen auf ihren Brustwarzen, kommt der eine oder andere User auf ganz neue Ideen. „Wann sieht dich Deutschland im Playboy?“, fordert ein Follower sie auf. Ein anderer User schreibt: „Baby, tanz für mich an der Stange!“. 

Who’s that girl #Madonna @pickfotografie

Ein Beitrag geteilt von Barbara Schöneberger (@barbara.schoeneberger) am

Doch das war noch nicht alles an Sonderlob. „Traumfrau. Mega heiß“, oder „Wow! Das sieht echt mega heiß aus“ sind nur ein paar von vielen Kommentaren unter dem Post von Barbara Schöneberger. Vor allem den Hashtag #Madonna, den Schöneberger gesetzt hat, sehen die Follower auch bei dem Foto. „Da kann Madonna einpacken“, steht in den Kommentaren. Auch:  „Heidezacke! Das ist mal ein Tuning!“ oder „Da fliegt mir doch das Blech weg“ beschreiben das Bild der Blondine gut. 

Artikel vom 31. August 2018: „Hupenalarm“: Heißes Foto von Barbara Schöneberger aufgetaucht - Es ist 15 Jahre alt

München - Barbara Schöneberger hat erneut in ihrem Foto-Archiv gekramt - und ein weiteres Foto aus einer ähnlichen Zeit wie das unten gefunden. Der Unterschied: Es ist nicht nur ihr Gesicht zu sehen, sondern auch ein Mega-Ausschnitt.

Zum Bild bei Instagram schrieb sie: „Auch schon wieder eine Weile her #miristaufgefallendassihraltebilderbesondersmögt #istaberok #schon15jahreher“

Nicht alle Fans schauen ihr ins Gesicht. „Hupenalarm“, „Was ein Ausschnitt - Mega!!!“ und „Ganz schön mutig was aber in Playboy willst du nicht“ und „Barbara du hast einen schööönen Busen und gebildet bist du auch“ lauten ein paar Kommentare. Andere werden sogar so drastisch, dass wir sie nicht wiedergeben möchten.

Ursprungsartikel vom 25. August 2018: Barbara Schöneberger sah 2002 völlig anders aus

München - Bei ihren Auftritten ist Barbara Schöneberger (44) immer top gestylt: Das Make-up sitzt, und die blonde Mähne wippt. Auf Instagram gibt die Zweifach-Mama dagegen gern ein völlig anderes Bild von sich ab. Selbst in unvorteilhaften Posen lässt sich Barbara Schöneberger knipsen: ungeschminkt, mit zerzauseltem Haar oder mit einer dicken Schönheitsmaske im Gesicht. Ihr Humor und ihre ungekünstelte Art begeistern ihre Fans. Wenn die gebürtige Münchnerin dann noch eine Grimasse schneidet, sind ihre mittlerweile über 330.000 Follower völlig aus dem Häuschen.

Nun hat die erfolgreiche Entertainerin in ihren alten Fotos gekramt und ein Schwarzweiß Bild-von sich auf ihrem Instagram-Account gepostet. Es zeigt Barbara Schöneberger in jungen Jahren. Der Schnappschuss sieht allerdings bearbeitet aus. Das Gesicht von Schöneberger ist am linken Bildrand hart abgeschnitten.

So sah Barbara Schöneberger 2002 aus

„Das bin tatsächlich ich! 2002!“, schreibt Barbara Schöneberger zum Post und fügt die Worte „langeher“ und „diealtenbildersinddiebesten“ samt Hashtags dazu.

Die Aufnahme der 44-Jährigen ist also 16 Jahre alt. Damals war die quirlige Blondine 28 Jahre jung. Doch wie sah die Moderatorin damals bloß aus? Ihre Kulleraugen sind mit einem schwarzen Kajal umrandet Jedenfalls hatte Schöneberger damals einen völlig anderen Look: einen Pony! Trotz aller nostalgischen Gefühle witzelt sie selbst über ihre Frisur. So sind unter ihrem Insta-Post auch die Worte „Pony“ und „liebernicht“ zu lesen.

Ist Barbara Schöneberger ein „heißes Kätzchen“?

Fans feiern das Foto. Der TV-Star erntet Komplimente. „Wow“,  „Schön, wie immer - und die Augen!!!“ und „Heißes Kätzchen“ ist in den Kommentaren zu lesen. „Was für ein zartes Reh“, findet ein User. Ein anderer meint: „Du bist heute noch eine schöne Frau.“

Eine gewisse Ähnlichkeit zu der US-Schauspielerin Olivia Newton John habe Barbara Schöneberger auf dieser Schwarzweiß-Aufnahme, stellen mehrere Follower fest.

 

Auto-Selfie von Barbara Schöneberger ein Fall für die Polizei

Barbara Schöneberger (44) sorgte mit einem Selfie aus dem Auto für Aufregung. Das Instagram-Bild beschäftigte sogar die Münchner Polizei. Jetzt legte die Moderatorin nach und postete gleich das nächste Foto.

Die Moderatorin posierte vor Kurzem leicht bekleidet am Strand. Doch Barbara Schöneberger war nicht allein, und die Fans der Moderatorin rasteten beim Anblick ihres Begleiters geradezu aus. 

Was für ein Frechdachs strahlt denn da in die Kamera? Ein Schwarzweiß-Foto auf Instagram verzückte kürzlich viele Fans. Nur wer ist der kleine Junge überhaupt? Erkennen Sie ihn?

Lesen Sie auch: „Ganz schlimm“: Barbara Schöneberger spaltet ihre Fans mit neuem Instagram-Foto.

ml/tz

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

„Es passt einfach perfekt!“ - Helene Fischer an der Seite eines Star-Schmusesängers

„Es passt einfach perfekt!“ - Helene Fischer an der Seite eines Star-Schmusesängers

Krasse Typveränderung! So sieht Angelina Jolie nicht mehr aus

Krasse Typveränderung! So sieht Angelina Jolie nicht mehr aus

Nach Nachricht vom Kensington Palace: Sorge um Herzogin Meghan

Nach Nachricht vom Kensington Palace: Sorge um Herzogin Meghan

Baby-Glück lässt Sarah Connor gleich doppelt strahlen! Sängerin ist voller Vorfreude

Baby-Glück lässt Sarah Connor gleich doppelt strahlen! Sängerin ist voller Vorfreude

Schock-Post von Daniela Büchner: Grenzt die Frau von Malle-Jens seine Kinder aus?

Schock-Post von Daniela Büchner: Grenzt die Frau von Malle-Jens seine Kinder aus?

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren