Arnold Schwarzenegger setzt sich für Klimaschutz ein

+
Arnold Schwarzenegger

Neu Delhi - US-Schauspieler Arnold Schwarzenegger hat mit einer Anspielung auf die mittlerweile fünf "Terminator"-Filme für den Klimaschutz geworben.

„Ich hoffe, dass es bei der Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Paris ein neues Abkommen geben wird. Ich hoffe, dass die Regierungen der Welt sich einigen können, so dass wir ein Kyoto-Protokoll Nummer zwei haben können. Jeder weiß, dass ich Fortsetzungen mag“, sagte Schwarzenegger am Donnerstag beim Gipfel für nachhaltige Entwicklung im indischen Neu Delhi.

Schwarzenegger erklärte dem Publikum weiter, er habe gerade den fünften Film der Cyborg-Serie fertiggestellt. „Ich habe die Fähigkeit, von der Fantasy-Welt in die tatsächliche Welt herüberzukommen.“ Nun führe er einen Kreuzzug, um die echte Welt zu retten. „Klimawandel ist kein Science-Fiction. Es betrifft uns hier und jetzt.“

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Kurt Cobain: Heute wäre sein 50. Geburtstag
Kurt Cobain: Heute wäre sein 50. Geburtstag
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Ex-„Dschungelcamper“ beim Wiener Opernball mit brisantem Gast
Pietro Lombardi: Tritt er jetzt in Sarahs Fußstapfen?
Pietro Lombardi: Tritt er jetzt in Sarahs Fußstapfen?
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück