Cheryl Shepard

"In aller Freundschaft"-Star insolvent

+
Die Schauspielerin spielte Jahrelang in der ARD-Serie "In aller Freundschaft" mit.

Leipzig - Jahrelang hat Cheryl Shepard in der ARD-Serie "In aller Freundschaft" mitgespielt. Jetzt muss die Schauspielerin Privatinsolvenz anmelden. 

Zwölf Jahre lang spielte Cheryl Shepard im TV-Dauerbrenner „In aller Freundschaft“ mit - jetzt hat sie Privatinsolvenz angemeldet. Sie habe in ihrem familiären Umfeld Menschen in Not finanziell unterstützt, sagte sie der „Bild“-Zeitung (Dienstagsausgabe). 2015 stieg sie bei „In aller Freundschaft“ aus. Neue Rollen bleiben aus, das Geld auch. „Die Banken haben ihre Forderungen. Ich musste die Reißleine ziehen“, sagte die 49-Jährige. Die Pleite sei kein Makel in ihrem Leben, sondern eine Erfahrung.

In Leipzig versucht sie jetzt einen Neustart auf einem ganz anderen Gebiet: Ende Juli soll „Cheryl's Café“ eröffnen. Zudem hoffe sie weiter auf Rollenangebote, sagte die Schauspielerin.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
Schlagersängerin Vanessa Mai feiert zum dritten Mal Hochzeit
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
US-Rapper Prodigy von „Mobb Deep“ mit 42 Jahren gestorben
Rapperin Schwesta Ewa zu Gefängnisstrafe verurteilt
Rapperin Schwesta Ewa zu Gefängnisstrafe verurteilt
Prinz William bricht königliches Protokoll 
Prinz William bricht königliches Protokoll 
Nach Pleite-Vorwurf: Jetzt spricht Boris Becker
Nach Pleite-Vorwurf: Jetzt spricht Boris Becker