Bekenntnis eines Schauspielers

Adorf: "Habe kaum echte Freunde"

+
Mario Adorf bekennt: "Ich habe kaum echte Freunde"

Berlin - Mario Adorf ist nach eigenen Worten "kein Anhänger der großen öffentlichen Seniorenheiterkeit". Er sei aber auch niemand, "der das Alter bejammert". Und er überrascht mit einem weiteren Bekenntnis.

Für ihn sei das "etwas ganz Natürliches, zumindest, bis die großen Schläge kommen". Das sagte der 85-jährige Schauspieler der "Welt am Sonntag". Dass die Liebe "weg von der Leidenschaft zur Partnerschaft und Freundschaft geht, das halte ich ebenfalls für ganz natürlich". Adorf bekannte, er habe "leider kaum echte Freunde". Es liege wahrscheinlich am Beruf: "Man kommt zusammen, ist sehr dicht beieinander und geht dann wieder seiner Wege". Er bedaure das sehr, aber es lasse sich wohl nicht ändern.

afp

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Grammys: Adele räumt ab - und patzt
Kurt Cobain: Heute wäre sein 50. Geburtstag
Kurt Cobain: Heute wäre sein 50. Geburtstag
Pietro Lombardi: Tritt er jetzt in Sarahs Fußstapfen?
Pietro Lombardi: Tritt er jetzt in Sarahs Fußstapfen?
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück
Hugh Jackman: Der Hautkrebs ist zurück
Schlagerstar Karel Gott wieder im Krankenhaus
Schlagerstar Karel Gott wieder im Krankenhaus