Miserable "Rekordzeit"

Toyota Prius Plug-in schleicht über Nürburgring

+
Der Toyota Prius Plug-in auf dem Nürburgring.

Auf der Rennstrecke am Nürburgring brechen Motorprofis Rekorde. Toyota hat nun den Prius Plug-in auf die Nordschleife geschickt. Die Rundenzeit war miserabel: 20 Minuten und 59 Sekunden.

Ohne technische Verbesserungen oder Tricksereien hat Toyota seinen Prius Plug-in auf die legendäre Rennstrecke geschickt. Trotz trockener Fahrbahn und eines günstigen Windes kam der japanische Autohersteller auf eine Nürburgring-Rundenzeit von mehr als 20 Minuten. Dabei wurde auch die vorgeschriebene Mindestgeschwindigkeit von Tempo 60 strikt eingehalten.

Hinterm Steuer saß laut Pressemitteilung der britische Motor-Journalist Joe Clifford. Für Toyota war die Fahrt trotzdem ein voller Erfolg: denn der Prius Plug-in kam auf der berüchtigten Nordschleife (Strecke 20,76 Kilometer) mit nur fünf Esslöffeln Sprit aus.

Mit diesem Test will der Autohersteller natürlich für seine Hybrid-Technologie werben und zeigen, dass ein normales Hybrid-Auto, wie der Prius Plug-in für eine typische Pendlerfahrt im Alltag geeignet ist. Zweifler soll der Film zum Rundenrekord auf dem Nürburgring auf YouTube.com überzeugen.

 ml

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Schocker: Probieren Sie das lieber nicht am Steuer
Schocker: Probieren Sie das lieber nicht am Steuer
Darum lacht das Netz über den Namen der neuen Mercedes X-Klasse
Darum lacht das Netz über den Namen der neuen Mercedes X-Klasse
Wofür ist eigentlich der kleine Hebel beim Rückspiegel gut?
Wofür ist eigentlich der kleine Hebel beim Rückspiegel gut?
E-Bike-Fahrer in Gefahr: Hoher Anteil tödlicher Unfälle
E-Bike-Fahrer in Gefahr: Hoher Anteil tödlicher Unfälle
Tuning: Was ist erlaubt, was nicht?
Tuning: Was ist erlaubt, was nicht?